Männer und Liebeskummer

Frauen das schwache Geschlecht und Männer das starke Geschlecht, so lautet ein Sprichwort.

Aber manchmal wird der harte Kern im Mann ganz weich. Hat ein Mann Liebeskummer zeigt er es nach außen zwar meistens nicht, aber im Inneren "zerbröselt er langsam".
Männer lassen sich ihren Kummer, über eine weggelaufene Liebe, zum Großteil nicht anmerken. Sie leiden anders als Frauen, die oft wochen- oder monatelang in ihrem Kummer ertränken.
Apropos trinken, viele Männer sehen nur eine Ausflucht und greifen bei Liebesschmerzen zu Alkohol. Während Frauen den Verlust des Partners bedauern, ist es bei vielen Männern die Angst alleine zu sein. Nicht selten haben sie schon ein paar Tage später eine neue Partnerin.
Auf die Frage, ob sie sich endgültig von ihren Ex-Schatz trennen, oder weiterhin Kontakt halten kann man mit 50 - 50 antworten. 50 % schmeißen sie alle Erinnerungen über Bord und die restlichen 50 % versuchen den Kontakt aufrecht zu erhalten, da die Frau ja mal Teil ihres Lebens war.