Jugendliebe

Wer erinnert sich nicht gerne an seine Jugendzeit zurück, an all die verrückten Dinge, die man gemacht hat, an den Zoff mit den Eltern und die verschiedenen Liebschaften? Man war man damals verliebt und der Kummer und Schmerz nach einer Trennung besonders schlimm. Jugendlieben behält jeder in seinem Gedächtnis, mal mehr und mal weniger gut. Jugendlieben sind in der Regel davon gekennzeichnet, das sie kurz aber heftig waren. Jedenfalls aus der damaligen Sicht. Leider sind sie auch meistens sehr schnell vorbei. Wie viele haben in diesen Jahren Beziehungen die höchstens 2 oder 3 Monate dauern? Eine Menge Menschen. Und jedes Mal hat man sich wieder aufgerafft und den Idioten beziehungsweise die Dumme hinter sich gelassen und war schon zwei Tage später mit jemand anderes zusammen. Man befindet sich noch auf seinen Selbstfindungsprozess und probiert viel aus. Es ist sogar von Vorteil wenn man schon früh ausprobiert und Fehler macht. Nur aus denen lernt man und kann sie in Zukunft vermeiden. Wer möchte schon später dauernd auf solche "Partner" reinfallen, die einen nicht lieben und nur ausnutzen, und das nur weil man es selbst noch nicht erfahren hat, wie diese "Partner" funktionieren. Wer sich zu dieser Zeit austobt hat später zum Großteil nicht mehr das Gefühl etwas verpasst zu haben. Schlimm wäre es, wenn man mit 30 oder 40, nach über zehn oder zwanzig Jahren Beziehung erkennt, das man etwas vermisst und es dann nachholen will. Wie auch immer, schön ist es jedoch die "große" Liebe von damals wieder zu sehen. Die Liebe, wegen der man Tagelang nicht aus dem Haus gegangen ist, wegen der man das Kopfkissen "gewässert" hat, wegen der man nicht mehr Leben wollte. Manche Jugendlieben wurden zur ewigen Liebe, "... bis das der Tod euch scheidet!". Vergesst niemals wie es damals war und diejenigen die noch in ihrer Jugendzeit stecken: Genießt es!