Liebesgeschichte 737

Autor: kann man das vergessen?
veröffentlicht am: 18.09.2010


Ich bin Sophie und 16 Jahre alt. Letztes Jahr war ich so gut wie nur in den Sommerferien im Internet.
Ich hatte nichts anderes zu tun also bin ich ins Internet gegangen. So wie es ist lernt man dort viele neue Leute kennen. Mir erging es natürlich nicht anderes. Ich guckte mir gerne andere Profile an um zu gucken wie die anderen so drauf sind. Und da war dieses eine bestimmt Profil - von ihm. Ich las mir alles ganz genau durch, leider hatte er keine Bilder von sich drin. Aber wem interessiert das auch manchmal.
Ich schrieb ihn an und so ging es die ganzen Sommerferien weiter. Wir schrieben jeden Tag meistens bis in der Nacht und irgendwann später hab ich gefragt ob ich vielleicht seine Handynummer bekomme. Ich hätte nicht gedacht das er sie mir gibt, da wie uns ja auch eigentlich nicht so lange kannten. Ich war so glück als ich sie bekam. Ab da an schrieben wir nicht nur im Internet sonder auch mit unseren Handys. So schnell ging mein Geld noch nie alle. : D Wir schrieben unter jeder Nachricht “ hab dich Lieb” und später wurde daraus “ ich Liebe dich “. ich wusste nicht was ich davon halten sollte, also hab ich ihn gefragt ob er nur Freundschaft will oder ob er mehr will. Als Antwort bekam ich nur: “ na wie denkst du denn?” Ja, was soll man da schreiben? Ich wusste nicht so recht was ich für ihn empfand also schreibte ich nicht zurück. Über Nacht ist mir klar geworden, dass ich mich in ihn verliebt habe, aber so richtig. Ich schrieb ihm dass es für mich mehr ist als nur Freundschaft. Er schrieb genau das gleiche. Man ich war so glücklich. Aber trotzdem wusste ich jetzt nicht ob wir zusammen waren oder nicht. Ich traute mich nicht so recht ihn zu fragen. Also hab ich es sein lassen und hab dann mit ihm weiter geschrieben. Wir haben ständig davon gesprochen, wie es wäre wenn ich bei ihm wäre oder er bei mir. Es wäre bestimmt so toll gewesen. Aber leider kam es nie dazu. Ich hatte so oft die Gelegenheit gehabt ihn zu treffen, aber jedes Mal machten meine Eltern ein strich durch die Rechung. ich war so sauer auf meine Eltern. Ich wollte ihn doch nur ein einziges Mal treffen. Aber es ging einfach nicht. Irgendwann später bekam ich eine Nachricht von ihm, dass es wohl besser wäre wenn wir Schluss machen würden.
Wo ich diese Nachricht bekam war ich so am Ende, ich war doch so verliebt in ihn. Ich liebte ihn doch. Und jetzt sollte alles vorbei sein, bloß weil er zu weit weg wohnt.
Als ich diese Nachricht bekam, hab ich mich in mein Zimmer verkrochen und hab nur noch geweint. Ich konnte ihm einfach nicht zurück schreiben. Ich wollte nicht dass es aus ist, aber ich musste ihm auf einer Art recht geben, dass die Entfernung einfach zu groß ist. Also schrieb ich ihm am nächsten Tag, dass er echt hat und dass wir besser Schluss machen sollten. Ich fragte ihn ob wir wenigstens Freunde bleiben könnten. Er antwortet dass es schön wäre, da er mich nicht verlieren möchte. Ab da an schrieben wir nur noch selten miteinander und ich musste immer noch jeden Abend weinen. Zur Ablenkung wollte meine Freundin dass ich bei ihr schlafe und es war wirklich eine gute Ablenkung, bis ich irgendwann abends eine Nachricht von ihm bekam. Ich war so auf geregt und ich traute mich auch nicht so richtig die Sms zu lesen. Aber ich riss mich zusammen und las sie. Er schrieb nur dass er mich sehr vermisst und fragte mich wie es mir geht. Meine Freundin meinte nur ich solle nicht zurück schreiben, aber ich konnte nicht anderes. Also schrieben wir wieder die ganze Nacht und meine Freundin war auf der einen Seite voll sauer aber auf der anderen war sie wieder froh dass es mir gut ging. Später drehte ich mich um, um wieder mit meiner Freundin zu reden, aber sie schlief schon. Es war so süß und ich konnte nicht anderes und musste Bilder machen. (haha) nach dem ich fertig war Bilder zu machen, hab ich wieder mit ihm geschrieben und irgendwie sind wir wieder zusammen gekommen. Da hatte ich endlich meinen Helden wieder. Er schrieb mir, dass er für mich ein Lied geschrieben hat und dass er es mir bald mal vorsingen möchte. Ich war so glücklich. Wir kamen leider kaum dazu zu telefonieren, ich hatte leider kaum zeit, wegen schule und so.
Und so vergingen die Monate, wir schrieben jeden Tag und telefonierten manchmal.
Wir konnten uns schon wieder nicht sehen, weil meine Eltern mich nicht alleine dahin fahren lassen wollten. Es war einfach nur grauenvoll. Ich konnte nicht mehr und ich hatte auch keine Gefühle mehr für ihn, also machte ich Schluss. Er sagte mir, dass er auch schon den Gedanken hatte, mit mir Schluss zu machen. Ich mein ja nur.. Wie lange wäre das noch gut gegangen? Aber ich hab mich echt getäuscht. Mir ist später klar geworden das ich ihn immer noch liebe und jetzt war es zu spät. Wir schrieben nur noch selten- eigentlich kannste dazu sagen, das wir gar nicht mehr schrieben. Ich wollte ihm das erzählen, dass ich ihn immer noch liebe und ich tat das auch. Es war wirklich ein wunder, denn er liebte mich auch noch. Aber er wollte nicht mehr mit mir zusammen sein. Er war der Meinung dass es eh nichts bringen wird. Wo ich das las musste ich einfach nur weinen. Es ist so schwer jemanden zu vergessen, den man schon so lange liebt. Keiner meiner Freunde hat das je verstanden. Also musste ich damit alleine klar kommen.

Nun sind es jetzt schon 5 Monate her, dass ich ihm das geschrieben habe. Und um ehrlich zu sein, waren diese 5 Monate die schlimmsten. Ich konnte ihn nicht vergessen. Wir beide hatten auch keinen Kontakt mehr. Tja, was will man schon machen? Aber so vernarrt wie ich bin musste ich mir ständig seine Bilder angucken - ich weiß ist ganz schön dumm xD.

Nun ist der Tag gekommen, wo ich mit meiner Klasse nach Berlin fahre. Ich bin so aufgeregt. Wir werden in Gruppen aufgeteilt - von den Lehren - und müssen paar aufgaben über Berlin machen und dann dürfen wir einfach so paar stunden in Berlin verbringen. Wir werden in 6er Gruppen aufgeteilt. Tja ich darf zum glück mit meiner Beste Freundin machen und leider haben wir die Jungs aus unsere Klasse dabei.
Sie sind ja eigentlich voll okay … na ja eigentlich auch nur mein Cousin Julian.
Mit den anderen Jungs hab ich nichts viel zu tun, jedenfalls nicht mehr.

Diese Aufgaben, haben wir schon im Bus gemacht. Jetzt laufen wir einfach nur und warten bis wir uns alle treffen.

“ du Sophie, was wollen wir nachher machen?”
“ keine Ahnung Süße.. Ist ja nur so das wir ja was mit den Jungs machen müssen”- sagte ich zu Maria.
Maria ist schon ewig meine beste Freundin. Wir haben schon so viel durch.
“ wir können ja mal die Jungs fragen, was sie machen wollen. Okay? “ fragte ich.
Maria- “ gute Idee. Soll ich fragen oder machst du?”
“ ich werd sie fragen. Kann ja bestimmt nicht so schwer sein (hehe)”
“Julian?”- fragte ich. “ Was ist?”-sagte er.
“ Wir haben jetzt noch 15 Minuten, bis wir uns treffen müssen. Wo wollt ihr hin?
Weil wir müssen ja zusammen gehen.”
“Wir wollten eigentlich was essen gehen. Oder wollt ihr was anderes machen?” - fragte er.
“ Nein ist okay. Wir kommen mit. “ - sagte ich. “ Maria? Du, wir gehen erst was essen. Ich hab gesagt dass es okay ist. Ist doch okay, oder? “
Maria- “ ja ist okay. Ich hab so wie so Hunger”. wollen wir schon mal zum Treffpunkt gehen? Ich hab kein bock mehr hier rum zu stehen. “
“ kein Problem, ich hab auch keine Lust mehr hier rum zu stehen.”
“ Jungs ? Kommt ihr schon mit zu Treffpunkt? Wir wollen hier nicht mehr rum stehen.”
“klar “ - antwortet Chris.
So gingen wir zum Treffpunkt. Unsere Lehrer standen da schon. Sie wollten unsere aufgaben sehen und sagten uns wir könnten schon los gehen. Also gingen wir los.

Ich hätte nie gedacht, dass ich mich wieder so gut mit den Jungs verstehen würde. Mir hat es wirklich gefehlt mit ihnen zu lachen. Also wir bei Mc Donalds saßen, haben wir die ganze zeit gelacht. Jetzt sind wir auf dem ins Einkaufzentrum.
Da wir uns nicht so richtig hier in Berlin auskennen, haben wir irgendjemand gefragt, wie wir dahin kommen. Nun sind wir auf dem Alexanderplatz und wissen immer noch nicht so genau wo wir hin müssen. Man das ist wirklich peinlich. Ich hatte schon lange nicht mehr so viel Spaß. Ich kann es mir nicht verkneifen, ich muss seine Mütze einfach klauen. Also hab ich die Mütze von Max genommen und bis los gerannt. Ich weiß doch wie sehr er das hasst, aber ich konnte einfach nicht anderes. Es ist immer so süß, wie sehr er sich immer aufregt. Und so wie ich wieder bin, musste es ja so kommen, das ich gegen irgendjemand laufe. Ich wollte mich grade bei ihm entschuldigen, als ich sah wer es ist. Ja genau es war der junge in den ich genau seit über einem Jahr verliebt bin. Toller Zufall nicht war. Ich konnte es nicht glauben. Ich wollte grade - nochmal- versuchen Entschuldigung zu sagen, als mich Max von hinten umarmte und hoch nahm. Er - “ so jetzt hab ich dich . Ich lass dich erst runter wenn du mir meine Mütze wieder gibst!” Er wusste ganz genau wie sehr ich das hasse, wenn mich jemand hoch nimmt. Ich kann euch nicht sagen, was Felix wohl grade gedacht hat, aber sein Blick sah schon irgendwie komisch aus. Als ich dann Max seine Mütze wieder gegeben habe, ist er schon mal vorgelaufen. Ich wusste nicht ob ich jetzt einfach gehen sollte oder ihn ansprechen sollte. Wir starrten uns die ganz zeit an, bis er dann endlich mein Name gesagt hat.


Kommentare

Stranger

21.10.2010 18:01:02

hmm, sorry, aber ganz ehrlich. du warst verliebt in jemanden, den du überhaupt ned kennst???!


Saphira88

24.12.2010 02:24:55

Boah ist das eine tolle Geschichte. Ich kenne das mit den Verliebt-sein im Internet. Ich war auch mal verliebt, aber später stellte es sich heraus, das es gar nicht mein Typ naja, ich hoffe du schreibst weiter, ich war so vertieft in deiner Geschichte, mir kam so vor als wäre ich Du sein einfach hammer, das ist mir noch nie passiert. Mach weiter so :-)




Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen: