Deine Liebesgeschichte 57





Ich war im Urlaub in Spanien und als ich eines Morgens total verschlafen von der letzten Nacht zum Pool ging schaute Mir ein Junge so tief in die Auge das es von der ersten Sekunde an mein Herz berührte... Völlig durcheinander von diesem Gefühl ging ich erst mal an die Bar und holte mir was zu trinken. So etwas hatte ich bisher nie erlebt und ich wusste nicht was auf einmal mit mir geschah. Später in meinem Hotelzimmer saß ich mit meiner Freundin am Fenster und wir quatschten wie jeden Abend über unsere Pläne für die kommende Partynacht. Mit erschreckend stellte ich fest das der Junge vom Pool am Morgen direkt ein Balkon gegenüber von mir war und so kamen wir dann auch mal ins Gespräch. Ich war so begeistert von seiner Ausstrahlung das ich ihn hätte die ganze Nacht einfach nur angucken können. Aber wie es dann so mal ist, hat man sich nur manchmal im Hotel getroffen oder ist sich Nachts über den Weg gelaufen. Aber denken musste ich immer an ihn. Einige tage später erzählte meine Freundin mir das er geradeerst mit seiner Freundin auseinander gekommen ist ... das hieß für mich das er solo ist !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ES war der letzte Tag und wir saßen alle zusammen am Pool und feierten wie jeden Tag! Ich wusste das er sich mit chinesischen Schriftzügen den Namen seiner Ex Freundin auf den Arm mit Henna tätowieren gelassen hat, denn ich habe es zufällig mit bekommen. Als er sich am Pool neben mich setzte fragte ich ihn also was die chinesischen Schriftzüge für eine Bedeutung hätten... zuerst meinte er das es sein Name wäre, worauf ich zu ihm meinte das ich weiß, das es der Name seiner Ex Freundin ist. Enttäuscht stand ich auf und ging zur Bar. Wieso musste er mich anlügen dachte ich mir? Er kam hinter mir her erzählte mir das ihn noch nie ein Mädchen so umgehauen hat wie ich und das er mich in Deutschland besuchen kommen will. Er kratze sich die Arme blutig um den tätowierten Namen seiner Ex weg zu kriegen.. und das wegen mir. Von dieser Minute an konnte ich an nichts anderes mehr denken. Wir liefen uns andiesem Abend in der Disco über den weg und verabredeten uns für morgens um 6 Uhr im Hotel. Irgendwann so gegen 3 Uhr verließ er die Disco und nach 10 Minuten kam er alleine wieder um mich abzuholen. Ich weiß noch das er mir sagte das er solange wartete bis ich mit ihm gehen würde. Irgendwann beschloss ich mit ihm die Disco zu verlassen. Wir gingen am Strand spazieren und unterhielten uns. Spontan gingen wir sogar noch zusammen im Meer schwimmen. Ich haben mich so wohl bei ihm gefühlt und das schon seit dem ersten Blick als ich ihn sah. Er gab mir sein trockenes Shirt und wir setzten uns auf die Tretboote die dort am Strand standen. Nach einigen Minuten schauten wir uns einfach nur noch an und ich küsste ihn. ES war das unbeschreiblichste der Welt ein absolutes Wunder. Eigentlich schossen mir tausend Gedanken durch den Kopf doch einer war besonders stark... ich wusste das ich gerade den Mann meiner Träume küsse, den Mann den ich mal heiraten will. Den morgen über kuschelten wir noch im Hotel. ES war dochleider schon der Abreisetag und kurz vor seiner Abreise war die Stimmung von uns beiden am Boden. ER schaute mich stundenlang einfach nur an. Meine Blicke waren leer und ich musste weg schauen den er der Gedanke brach mir das Herz das er bald gehen würde. Ich wusste noch nicht mal wie er denkt und ob wir uns jemals wieder sehen würde oder es doch nur ein Urlaubsflirt für ihn war. Der Abschied fiel mir sehr schwer und ich weiß das es ihm auch sehr schwer fiel. ER gab mir noch ein Trikot von sich als Erinnerung an ihn... Die Busfahrt zurück war sehr schmerzvoll.. ich guckte ganze 16 stunden aus dem Fenster hörte mir immer wieder das gleiche Lied an und weinte einfach. Zuhause angekommen schrieb ich ihm eine sms.. doch er antwortete nicht. Meine Hoffnung das ich noch mal was von ihm hören würde verschwanden doch er meldete sich doch noch... Das unbeschreiblichste und schönste auf der Welt ist, das er all das gleiche denkt wie ich und das er all das gleiche getan hat wie ich. Als wir uns das erste mal gesehenhaben dachte er das gleiche, beim ersten Kuss, in der Disco, die abende am Fenster und unser Abschied... die Busfahrt lief bei ihm genauso ab.. er hörte Musik und weinte. Von dem Tag an telefonieren wir täglich miteinander und vermissen uns sehr. Es klingt komisch aber es ist so als wären wir füreinander bestimmt. ES gibt nur ein Problem das uns sehr belastet... Ich wohne in Köln und er in Berlin...






Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen: