Deine Liebesgeschichte 468





Endlich! Hab ich gedacht. Endlich hab ich jemanden gefunden der meine große liebe sein könnte. Aber es sollte wohl nicht sein. Ich fange am besten ganz am Anfang an.Ich lernte IHN im Chat kennelernen. Ich hab es schon vorher versucht jemanden durch das Internet zu finden. Dazu muss ich sagen dass ich schon 20 bin und noch keine feste Beziehung hatte. Meine Freunde plannen bereits ihr leben mir ihren Partnern und ich stehe immer noch an der gleichen Stelle. Ich sage nicht dass ich unglücklich bin. Ich hab meine Arbeit, meine Freunde meine Familie. Und doch fehlt was. Es kommt schon dazu dass ich nichts mit meinen Freunden unternehmen möchte, nur weil ich nicht das 7 Rad am wagen sein will.
Wie ich schon sagte, habe ich schon vorher versucht jemanden im chat kennenzulernen aber entweder war die entfernung zu groß oder der jenige war nicht bereit als erster zu mir zu kommen. Als ich ihn kennenlernte habe ich zuerst gedacht, er ist wie alle anderen, es wird eh nicht klappen. Aber nichts, er hat sich wirklich für mich interessiert, das glaubte ich zumindest. Wir tauschten icq-nummern aus und verabredeten uns für den nächsten tag im Internet. Wir unterhielten uns über alles mögliche. Ich glaub sogar, das hab ich schon EINEN Schmetterling im Bauch gehabt. Irgendwann haben wir Telefonnummern ausgetauscht und uns für Samstag verabredet. Ich habe ein wenig geflunckert damit ich mich nicht alleine mit ihm treffen musste. Aber es waren Notlügen. Bis zum Samstag haben wir uns sms geschickt. Er hat mir geschrieben er freue sich auf unser treffen und so weiter. Samstag fuhr ich dann los, wir trafen uns in einer bekannten Disco und ich nahm meine Freundin mit. Naja bis wir uns dort gefunden haben hat auch etwas gedauert. Ich hab ihn zwar auf dem Foto gesehen aber in Natur sieht man doch anders aus. Ich hab mein Handy die ganze zeit in der Hand gehalten. Ich dachte er kommt nich mehr. So nervö bin ich eigentlich selten. Und da schrieb er, dreh dich um da sitzen zwei jungs der eine bin ich. Da wars nicht mehr schwer ihn zu erkennen. Er sah besser aus als auf dem Foto. Es war irgendwie komisch mich mit jemandem zu unterhalten den ich vorher noch nie gesehen hab und doch war er mir so vertraut als kannten wir uns eine Ewigkeit. Er hat die meiste Zeit geredet, und ich habe ihn reden lassen. Auf Menschen die mich nicht kennen wirke ich eher Ruhig. Aber so schüchtern bin ich eigentlich nicht,ich bin nur eine ruhige Person. Der Abend verging wie im Flug oder besser gesagt die Nacht. Denn es war schon 5 Uhr früh als wir uns verabschiedeten. Der Abschied war eher be..scheiden. Er meinte nur es war schön mich kennenzulernen, gab mir die Hand und ging. Ich hab gedacht, na den siehst du nie wieder. Kurz danach sind wir auch gegangen und ich dachte mir naja was solls wenn er mich anruft oder schreibt dann seh ich schon weiter, wenn nicht dann eben nicht. Natürlich nahm ich das nicht so locker wie es nach außen aussah ,ich war so aufgeregt. Auf dem Nachhauseweg klingelte mein Handy. Eine sms von ihm......Ich dachte oh mein gott... Nur ein satz 'sehen wir uns heute noch'...Was denkt man bei so einem Satz....Ein Kerl fragt dich ob du dich noch mitten in der Nacht mit ihm triffst (obwohl es schon Morgen war). Genau das hab ich mir auch gedacht. Ich schrieb ihm dass er etwas zu schnell wäre. Er verstand es nicht. Ich wurde etwas deutlicher. Aber anscheinend hab ich nicht verstanden , er meinte mit 'heute' natürlich Sonntag. Es war ja schon 6 Uhr in der früh. Also wollte er mich gleich am nächsten Tag wieder sehen. HAPPY.... Nachdem ich bei meiner Freundin geschlafen habe beeilte ich mich nach Hause zu kommen. So schnell bin ich noch nie gefahren.Und nebenbei schrieb ich mit ihm per sms. Abends ist er dann zu mir gekommen. Er hat ein paar Problemme mit dem Weg-Finden aber er kam pünktlich an. Wir sind dann ins Cafe gegangen und uns etwas unterhalten. Besser gesagt er redete und ich hörte zu. Er erzählte so viel aus seinem Leben das ich heute noch denke ich kenne ihn besser als jeder andere. Ich hörte ihm gerne zu. Aber irgendwie hatte ich den eindruck dass er durch das reden seine Schüchternheit und Unsicherheit verstecken wollte. Und das wirkte noch reizvoller. Nach ein paar Stunden brachte er mich nach Hause und wir saßen noch im Auto und redeten. Selbst da bin ich noch nicht so richtig aufgetaut, so bin ich einfach und manchmal hasse ich mich dafür. Aufjedenfall fragte er mich was ich am nächsten Sonntag mache und ob er wieder zu mir kommen kann.Ich sagte natürlich ja. Er verabschiedete sich wieder so unbedeutend mit Handschütteln und da bemerkte ich zum ersten mal seine Schüchternheit. Kaum war er weg und ich wieder von meiner Wolke runter kam eine sms.Nichts wichtiges, einfach so. Und dann war es ruhig. Nach ein paar tagen schrieb ich ihm. Er antwortete auch. Dann war es wieder ruhig. Am besagten Sonntag hab ich auf ihn gewartet.Er ist nicht gekommen. Kein Anruf. Keine SMS. Nichts. Eine woche verging und er schrieb nicht, rief
nicht an. Ich wollte ihn nicht aufgeben und schrieb ihm eine sms. Wir schrieben uns hin und her. Dann war wieder Funkstille. Ein paar Tage vergingen. Und ich wollte endlich wissen was los ist. Ich schrieb ihm das er klartext reden soll. Er antwortrte nicht. Ich gab meine Hoffnung nicht auf. Noch ein paat Tage später schrieb ich im per icq. Und das war das letzte was ich getan hatte. Bis heute hat er nicht geantwortet.Und ich laufe ihm nicht mehr hinterher. Die Hoffnung dass er wieder schreibt oder anruft hab ich noch aber es wird jeden Tag schwächer...




Besucher:





Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen: