Deine Liebesgeschichte 420





Ich weiß gar nicht genau, wie ich anfangen soll...
Ich weiß nicht, ob einer von Euch sich mit meinen Worten identifizieren kann, es muss ja auch nicht so sein.
Ich lebe seit drei Jahren mit meinem Freund zusammen, wir haben auch eine kleine Tochter zusammen, die mir so viel glückliche Momente schenkt....
Leider gibt es sonst nicht viel, dass mich jeden Tag strahlen lässt, abgesehen von Ihm, diesem tollen Mann, der mich alles vergessen lässt, sobald er in meiner Nähe ist. Er ist wirklich besonders. Umwerfend traumhaft. Er ist intelligent, sensibel, einfühlsam und hat manchmal diese Spur von Schüchternheit, die Ihn noch wundervoller sein lässt. Wir kennen uns seit circa 5 Jahren und es war von Anfang an etwas da, von dem ich nicht genau wusste,was es ist. Leider schlugen wir ganz andere Bahnen ein und verloren uns so aus den Augen....Ich glaube man kann es so nennen, wenn man nicht mehr das sieht, was man zu Beginn entdeckt zu haben glaubte. Ich habe das Verlangen diese Zeit, die doch eigentlich für uns bestimmt war, nachzuholen, weil wir sie damals nicht leben durften. Im Jetzt ist das alles nur nicht so einfach, wie man es in seinen Träumen sieht. Vielleicht fehlt uns der Mut oder ich stehe ganz alleine so da, mit dem ganzen Chaos, das sich in meinem Kopf abspielt und das von Tag zu Tag größer zu werden scheint. Könnt Ihr mir sagen, warum man Angst vor Dingen hat, die einem so viel Glück bringen könnten? Uns beide verbindet etwas so starkes, aber warum können wir es nie richtig deuten?
Am Ende wünsche ich mir, dass die ehrliche und aufrichtige Liebe siegt, denn ich glaube das ist es, Liebe......Danke.




Besucher:





Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen: