Sexstellungen, Stellungen beim Sex

Es gibt viele verschieden Stellungen beim Sex. Wir möchten euch hier die Techniken der bekanntesten vorstellen. Auf mögliche Vorteile/Nachteile und Variationen möchten wir nicht oder nur kurz eingehen, da das von Paar zu Paar schwankt. Der Eine kann das eine besonders gut der nächste mag jenes nicht. Hier und da kann man die Frau oder auch den Mann zusätzlich noch mit den Händen verwöhnen oder einen anderen Winkel/Beinstellung benutzen. Da es aber jeder so macht, wie er es am Liebsten hat, möchten wir jetzt nicht kategorisch sagen, was gut und schlecht ist und was man noch alles machen kann. Natürlich sind die einzelnen Sexstellungen auch abwandelbar und müssen nicht steif und fest genau so durchgeführt werden, wie hier beschrieben.

69

Die Frau liegt auf dem Rücken und verwöhnt den Penis des Mannes mit ihrem Mund, während der Mann auf der Frau liegt und ihre Vagina mit dem Mund verwöhnt. Das Ganze geht natürlich auch umgekehrt.

a tergo

Der Mann führt von hinten seinen Penis in die Scheide der Frau ein (kein Analverkehr) und kann gleichzeitig ihre Brüste mit den Händen verwöhnen. Die Frau liegt oder kniet auf allen Vieren.

Brückenstemmer

Die Frau liegt auf dem Rücken z.B. auf einem Hocker und stützt sich mit den Händen auf dem Boden ab. Dabei muss ihr Becken über die Sitzfläche ragen. Der Mann kniet vor ihr, umklammert ihre Taille und dringt so in sie ein.

Chinesische Schlittenfahrt

Die Frau liegt auf dem Rücken und ihr Po lagert auf den Unterschenkeln des Mannes. Der Mann kniet zwischen den Beinen der Frau, hebt ihr Becken und dringt über sie gebeugt in sie ein.

Fliegende Seemöwen

Die Frau liegt mit dem Rücken auf dem Bett und ihr Po befindet sich auf der Bettkante. Der Mann kniet vor ihr und dringt in sie ein.

Flip Flop

Der Mann liegt mit dem Kopf zu ihren Füßen, entweder oben oder unten. (Die Frau liegt genau entgegengesetzt.) Die Frau liegt mit dem Kopf zu seinen Füßen, entweder oben oder unten.

Froschstellung

Der Mann sitzt aufrecht mit ausgestreckten Beinen. Die Frau liegt vor ihm auf den Rücken mit angezogenen Beinen. Ihre Knie sollte sie mit den Armen umschlingen.

Ihren Kopf und ihre Schultern muss sie soweit hochheben, dass der Mann ihre Schultern mit seinen Händen festhalten kann.

Hocker

Der Mann liegt auf dem Rücken, während er seine Beine ganz eng an seine Brust angezogen hat. Die Frau setzt sich auf seinen Unterleib mit zugewandtem Rücken.

Hündchenstellung

Die Frau kniet auf allen Vieren und spreizt ihre Beine leicht. Der Mann dringt von hinten (a tergo) in die Scheide der Frau ein. Der Penis kann tief in die Scheide eindringen besonders, wenn die Frau ihren Oberkörper nach unten presst.

Italienische Kerze

Die Frau liegt auf dem Rücken und reckt ihre Beine und das Gesäß nach oben. Zum Abstützen die Hände benutzen! Der Mann steht über ihr und dringt in sie ein.

Lotusstellung

Der Mann liegt mit seinem Rücken auf dem Bett. Die Frau sitzt im Schneidersitz auf seinem Unterleib. Durch hin- und herbewegen der Hüften wird der Geschlechtsverkehr vollzogen.

Löffelchenstellung

Mann und Frau liegen seitlich nebeneinander, wie zwei Löffel.

Die Frau liegt mit ihrem Po am Penis des Mannes, der Oberkörper ist leicht nach vorne geneigt. Der Mann dringt in seiner seitlichen Stellung von hinten in die Scheide ein, während seine Hand ihr Becken an sich zieht.

Durch Variation der Neigung der Frau, kann sie die Tiefe des Eindringens bestimmen.

Lüsterne Büroschwalbe

Der Mann sitzt auf einem Stuhl. Die Frau setzt sich rittlings auf seinen Schoß und beugt Ihren Oberkörper nach vorne.Dabei stützt sie sich mit den Armen an einem Tisch ab und klemmt ihre Füße hinter die Stuhllehne.

Missionarsstellung

Auch Ehestellung, deutsch

Die Frau liegt auf dem Rücken, ihre Beine sind gespreizt und leicht angewinkelt und die Füße stützen sich am Boden ab. Der Mann liegt/kniet über der Frau und dringt von vorne in die Scheide ein.

Durch Variieren der Beinpositionen kann man das Eindringen des Penis beeinflussen, je nach Lust und Laune!

Missionarsstellung umgekehrt

Wie die Missionarsstellung, nur das die Rollen vertauscht sind und der Mann unten liegt. Diese Stellung ist besonders auch für Schwangere sehr zu empfehlen, da im Gegensatz zur "normalen" Missionarsstellung so weniger Druck auf den Bauch der Frau ausgeübt wird.

Pferd reiten

Der Mann liegt auf dem Rücken mit gespreizten / angewinkelten Beinen und dringt von hinten in die Scheide/Anus ein. Die Frau sitzt auf seinem Unterleib mit zugewandten Rücken.

Prickelnder Stuhl

Die Frau sitzt auf einem Stuhl und hält sich an der Lehne fest! Der Mann steht mit gebeugten Knien hinter ihr und dringt in sie ein.

Reiterstellung

Der Mann liegt auf seinem Rücken. Die Frau hockt/kniet über ihn und stützt sich mit den Händen ab.

Die Frau kann das Eindringen des Penis selbst steuern und bestimmen. Bei einem kleinen Penis sollte die Frau ihr Becken nur kreisen lassen, damit er nicht aus der Scheide herausschlüpft. Die Frau kann sich auch auf den Mann legen oder sich umgekehrt (mit dem Rücken zu ihm) auf ihn setzen.

Sandwich

Stellung für einen Dreier.

Die Frau liegt zwischen zwei Männern (entweder mit dem Gesicht nach unten oder nach oben) und wird gleichzeitig anal und vaginal stimuliert. Der untere Mann liegt auf seinen Rücken, während der obere Mann über der Frau kniet.

Scharfer Porutscher

Die Frau sitzt, am Besten, auf einem gepolsterten Stuhl, während der Mann vor ihr steht. Sie legt ihre Beine auf seinen Schultern! Er geht leicht in die Knie und dringt von oben in ihre Scheide ein.

Durch Anspannen ihrer Scheidenmuskeln kann sie seinen Penis stark verwöhnen.

Scherenposition

Die Frau liegt auf dem Rücken. Der Mann liegt in einem spitzen Winkel neben ihr.

Beide Partner umschließen ein Bein des anderen und der Mann dringt die Frau ein.

Schmetterlingsposition

Die Frau liegt auf dem Rücken mit angewinkelten und weit möglichst gespreizten Beinen. Der Mann dringt dann von oben in die Frau ein.

Das geht natürlich auch umgekehrt.

Schubkarre

Die Frau stützte sich mit ihren Händen auf einem Tisch ... ab. Der Mann umschließt ihre Oberschenkel/Hüfte und hebt sie hoch, sodass ihre Beine seine Hüften umschlingen können.Der Mann kann jetzt in die Scheide/Anus eindringen.

Sich wendender Drache

Der Mann winkelt seine Beine an und setzt sich auf diese. Die Frau liegt vor ihm auf den Rücken, mit ihrem Po auf seinen Beinen.

Sinnlicher Froschsitz

Der Mann sitzt auf einem Stuhl. Die Frau hockt mit stark gespreizten Beinen auf ihm und stützt sich mit ihren Händen auf seinen Knien ab.

Langsam und nicht hastig durchführen.

Sitzender Frosch

Der Mann sitz auf einem Stuhl und hält die Frau an der Hüfte fest. Die Frau sitzt mit zugewandtem Gesicht auf seinem Schoß, während sie ihre Knie anwinkelt und auf seinen Unterarmen ablegt.

Wiegenstellung

Beide Partner sitzen sich gegenüber und verschränken ihre Beine hinter dem Rücken des Partners. Die Beine der Frau müssen sich über den Beinen des Mannes befinden. Wenn man sich an den Händen festhält, können sich beide soweit es geht nach hinten fallen lassen, um das Gefühl zu intensivieren.

Wiener Auster

Die Frau lieg tauf dem Rücken und reckt ihre Füße zum Kopf. Der Mann legt sich auf die Frau und dringt in sie ein.

Zwei Fische

Beiden Partner liegen auf der Seite, Gesicht an Gesicht, während die Frau ihre Beine über die des Mannes legt.