One Night Stands

Sex für nur eine Nacht das ist aufregend, da kann man seinen Druck abbauen - oder etwa doch nicht?

Viele suchen nur ein schnelles Abenteuer, wollen sich nicht binden, keine Verpflichtungen eingehen und auch nicht wissen mit wem sie es zu tun haben.

Manche spüren am nächsten Morgen eine innere Leere. Der Sex hat nichts mit Gefühlen zu tun. Es spielt sich nichts im Herzen ab und ist nur rein körperlich. Man spürt Befriedigung aber es ist nicht das gleiche Gefühl wie bei seinem liebsten Schatz.

Und wie kommt es nun zu One-Night-Stands? Man lernt sich in einem Cafe, in einer Disco oder auf einer Party kennen. Redet ein wenig Miteinander und versucht herauszufinden was der Andere will. Liegen beide auf der gleichen Wellenlänge ist es nur noch ein kurzer Weg bis zum Sprung ins Bett. Die Aufregung steigt und man spürt ein Verlangen. Der Spaß ist das Wichtigste an allem. Das basiert allerdings nur auf Äußerlichkeiten und nicht auf den inneren Werten des anderen Menschen. Das ist auch der Grund, warum aus den meisten One-Night-Stands nicht mehr wird. Wenn man jemand Festes sucht, wählt man natürlich nicht die Person, die gleich am ersten Abend mit einem ins Bett springt. Oder wollt ihr euch die ganze Zeit Gedanken machen, ob sie dies nicht auch noch weiterhin macht?

Wichtig ist niemals die Verhütung nicht zu vergessen, egal wie erregt ihr seid. Wer schwanger wird oder eine Geschlechtskrankheit danach bekommen hat, kann da nur zustimmen. Der Typ oder die Frau ist nicht mehr da, keiner kennt die Adresse und man steht alleine da.