Cunnilingus, die Befriedigung der Frau mit dem Mund

Cunnilingus, auch Lecken genannt, ist die Befriedigung der Frau mit dem Mund bis diese zum Höhepunkt beziehungsweise Orgasmus kommt. Was sich auf den ersten Blick relativ einfach anhört, ist es leider nicht. Im Gegensatz zum Blowjob beim Mann braucht man beim Lecken der Frau deutlich mehr Fingerspitzengefühl, Zärtlichkeit und auch Zeit.

Wie befriedige ich eine Frau mit dem Mund?

Begonnen werden sollte mit leichten Streicheleinheiten an den Oberschenkeln, mit der Zeit wandert man dann in Richtung Vagina und erforscht und streichelt diese langsam und behutsam mit den Fingern, dringt aber nicht in diese ein. Anschließend spreizt man die zwei äußeren Schamlippen, damit man an die inneren Schamlippen und die Klitoris gelangt. Die Klitoris, die oft auch als Kitzler bezeichnet wird, befindet sich am oberen Ende der Vagina und bildet das Lustzentrum der Frau und wir daher oft auch Perle genannt. Bevor man die Klitoris mit den Fingern berührt, sollte man diese leicht anfeuchten, denn trockene Finger auf dem Kitzler können bei der Frau Schmerzen verursachen.
Sobald diese „Vorarbeit“ erledigt ist, kann man mit dem eigentlichen Cunnilingus beziehungsweise mit dem Lecken der Frau beginnen. Hierzu verwendet man die Zunge und beginnt langsam zuerst die inneren Schamlippen zu lecken und geht dann langsam in Richtung Kitzler bzw. Klitoris. Wenn die Frau sich leicht verkrampft, die Atmung schneller wird und sie vielleicht sogar leichte Zuckungen hat, dann macht man auf jeden Fall alles richtig. Um die Frau schlussendlich auch zum Höhepunkt bzw. zum Orgasmus zu bekommen, sollte man langsam das Tempo etwas erhöhen und weiterhin an der Klitoris lutschen, saugen und lecken. Mit den Zähnen sollte man lieber etwas vorsichtig sein, da Frauen in der Regel am Kitzler sehr schmerzempfindlich sind, wenn sie Schmerzen haben wollen, werden sie dies mit Sicherheit vorher oder währenddessen mitteilen.