Professionelle Partnerschaftsberatung

Eine Partnerschaftsberatung dient zur Bewältigung von Beziehungsproblemen in besonders schweren Fällen. Nützt alle Vernunft, Einsicht und Redekunst nicht mehr, bleibt meist nur noch der Gang zu einer professionellen Partnerschaftsberatung übrig, um die Krise zu lösen. Ein Therapeut oder Berater hört sich das Problem an und versucht jedem Partner eine Rolle, in dem Konflikt, zuzuweisen. Das erfolgt in einem sicheren Umfeld (in der Praxis, ohne Anwesenheit anderer), so das beide ungezwungen über alles reden können. Wie lang die Beratung sein kann hängt davon ab, wie stark die Beziehung zerrüttet ist, wie bereit beide sind an dem Problem zu arbeiten und ob es noch Dritte gibt, die durch diese Probleme leiden. Zum Beispiel Kinder. Bei einer längeren Therapie arbeitet sich der Berater von der Vergangenheit bis in die Zukunft vor, während er bei kürzeren Therapien nur die Gegenwart und die mögliche Zukunft beleuchtet. Ziel ist es durch eine bessere Verständigung der Partner untereinander und der Veränderung der Erwartungen der Partner an den anderen, die Probleme offen anzugehen und durch Einsicht zu lösen. Sollte dennoch keine Lösung gefunden werden hat man, durch die aufgezeigten Probleme und Ursachen, die Chance es bei der nächsten Beziehung besser zu machen.