Liebeskiller in Beziehungen

Liebeskiller in Beziehungen gibt es einige. Hier ist eine kleine Liste von uns zusammengestellt. Und nicht alle sollen bierernst genommen werden!

Wer nicht auf sein Äußeres achtet, müffelt, unrasiert ist und das Wort Hygiene nicht einmal aussprechen kann, sollte schnellst möglich unter die Dusche, ehe der Partner davon rennt und allen von einem Stinktier erzählt, das sich in der Wohnung niedergelassen hat.

Selbstliebe und das ständige Anhimmeln im Spiegel ist ebenfalls out. Man möchte einen Partner der nicht nur an sich selbst denkt und sich selbst bewundert, sondern auch auf den Partner schaut und sich für die Beziehung einsetzt, anstatt nur für sich.

Unerwartete Ausstöße aus dem Mund und den Hinterteil sind ebenfalls tabu. Dadurch kann man die schönste Stimmung ruinieren und wozu hat man denn einen Mund, um sich auszudrücken? Wenn man dem Schatz etwas mitteilen will, dann sollte man das auf diesen Wege machen.

Protzer mit fetten Ketten, Ringen etc. strahlen nicht etwa Coolheit aus, sondern zeigen einfach nur: "Hey ich habe ein schlechtes Imitat", oder "Ich habe mein ganzes Geld in etwas sinnloses angelegt."

Sollte Mann oder Frau zu lange vor dem Fernseher sitzen hat dies nicht nur "rechteckige" Augen zur Folge, auch das Beziehungsleben leidet. Machen sie mehr gemeinsam als nur vor der Glotze zu sitzen.

Nach Schnaps und Bier riechende Frauen können ganze Horden von Männern verjagen, umgekehrt ist das natürlich auch der Fall. Achten Sie also darauf nicht zu sehr ins Glas zu schauen.

Achten Sie also darauf, das nicht zu viele Liebeskiller auf sie und ihren Partner zutreffen.