Emotionale Erpressung

Emotionale Erpressungen gibt es oft, wenn sich ein Partner von dem anderen trennen will. Wenn du Schluss machst, bringe ich mich um. Viele haben das schon einmal gehört und wissen nicht damit umzugehen. Meint es der Partner ernst oder sagt er das nur, damit man noch bei ihm bleibt? Der Partner der dies ausspricht will also seinen Liebling beeinflussen. Das fängt natürlich schon damit an, wenn er/sie sagt: "Wenn du nicht das und das machst, dann bocke ich/werde ich traurig/sehen wir uns eine Zeit lang nicht... Wenn du mich liebst, dann...". Es gibt viele solcher Sätze und Beispiele die diese Beeinflussung verdeutlichen. Aber es ist mehr als das. Der Partner wird nicht nur beeinflusst, sondern auch unter Druck gesetzt. Und warum? Vielleicht um den Liebling ein schlechtes Gewissen einzureden oder sich ganz einfach an ihm zu rächen.

Wieso reagieren manche Menschen so? Vielleicht fühlen sie sich vernachlässigt, nicht genug beachtet, möchte mehr Zuneigung, oder sie wollen sich rächen.

Auf lange Zeit schadet das natürlich einer Beziehung und lässt sie in die Brüche gehen. Niemand lässt sich gerne unter Druck setzen und stellt jedes mal wieder seine eigenen Bedürfnisse zurück, nur damit der Partner seinen Willen bekommt und nicht wieder diese Sätze von sich gibt.

Hören Sie auch des öfteren wie egoistisch sie sind? Das kommt meistens daher, das der Partner selbst egoistisch ist und seinen Egoismus nur überspielen will und alle Schuld auf den anderen abwälzen will. Überprüfen sie ihr eigenes Verhalten. Sind sie wirklich so schlimm, oder doch nicht? Versuchen Sie es mit den Augen des Partners zu sehen.

Was kann man machen, wenn der Partner immer wieder seinen Willen mit diesen Sätzen durchsetzen will? Erst einmal die Gesamtsituation betrachten. Was macht man selbst falsch und was der Schatz. Nicht immer sind Sie schuld! Sprechen Sie mit dem Partner darüber. Aber ruhig und sachlich. Wichtig ist auch den richtigen Moment für so ein Gespräch abzuwarten und nicht alles zu überstürzen. Vorwürfe helfen auch nicht. Immer vor Augen halten, das man auch eigene Bedürfnisse hat und deshalb kein schlechter Mensch ist, wenn man diesen mal nachgeht. Wenn es einen Streit gibt, weil Sie nicht nachgegeben haben, dann bleiben Sie auch mal hart. Der Partner wird schon früher oder später wieder zu Ihnen kommen. Was ganz wichtig ist, sprechen Sie über ihre Gefühle mit ihrem Schatz. Was sie wollen und nicht mögen. Eine gute Grundlage für eine Partnerschaft ist ja immer eine gute Kommunikation.