Die erste Liebe

Irgendwann trifft es mit Sicherheit jeden, das große, fantastische und umwerfende Gefühl der allerersten Liebe. Man ist das erste Mal in einen anderen Menschen verliebt, möchte am liebsten alles mit seinem Schatz teilen und im Bauch fliegen die Schmetterlinge wie verrückt. Der Zeitpunkt, wann man die erste große Liebe für sich findet, unterscheidet sich von Mensch zu Mensch. Die Einen trifft es etwas früher, bei den Anderen etwas später, aber egal wann es auch passiert, es erwischt jeden einmal, dass er das erste Mal so richtig verliebt ist.

Was aber ist nun das Besondere daran, wenn man das erste Mal verliebt ist und von Amors Pfeilen getroffen wurde? Es ist auf alle Fälle ein wunderbares, unbeschreibliches Gefühl! Man schwebt zum ersten Mal auf Wolke 7, hat jede Menge Schmetterlinge im Bauch und man weiß nicht so recht, was im Moment mit einem geschieht! Leider ist es aber so, dass die erste große Liebe, im Gegensatz zu einer späteren Liebe, oft nicht all zulange anhält. Man möchte in seinem Leben noch so vieles erleben, sich meisten nicht zu fest an einen anderen Menschen binden und noch vieles ausprobieren. Trotzdem ist die erste Liebe etwas ganz Besonderes. Auch in den späteren Jahren seines Lebens kann man sich noch gut daran zurück erinnern, wie es mit der ersten Liebe war, wie aufgeregt man vor dem ersten Kuss und dem ersten Mal war, man sich nicht entscheiden konnte, welches Parfüm man verwendet und dass man viel zu viel Makeup verwendet hat. Doch dann, auf einmal ist alles vorbei, man möchte am liebsten vor Liebeskummer sterben, weil die erste große Liebe nicht mehr da ist, man hat sich getrennt. Man hat das Gefühl, nie wieder lieben zu können. Auch dieser Zustand wird mit der Zeit vorbeigehen und man verliebt sich neu, dies allerdings ist dann nicht mehr die erste große Liebe…