Der erste gemeinsame Urlaub

Die Liebe erblüht im vollen Glanze, alles ist schön und dann... der erste gemeinsame Urlaub! Dieser Urlaub soll ganz romantisch und perfekt werden. Nichts darf schief laufen... Aber am Ende des ersten gemeinsamen Urlaubs kommt die Ernüchterung. Der Partner ist ganz anders als man gedacht hat. Sie/Er ist vielleicht doch nicht die/der Richtige. Vielleicht ist das Ergebnis der gemeinsam verbrachten Tage eine Trennung. Und wieso ist das so?

Im Urlaub möchte man als erstes abschalten, nichts tun und entspannen. Genau das Gleiche macht auch meistens die Liebe. PlötzMan merkt plötzlich das der Partner immer häufiger rummeckert, faulenzt und zu nichts Lust hat, außer am Strand zu liegen. Ein schöner Traum kann so ganz schnell zu einem Alptraum werden. Die Tatsachen stehen weit hinter den vorher erträumten Erwartungen zurück. Es scheint wie verhext, der Partner ist auf einmal so verändert und fremdartig. Frauen und Männer besitzen unterschiedliche Ansprüche an einen Urlaub. Die Einen wollen Relaxen und ausspannen, die anderen viel unternehmen. Der nächste mag es eher luxuriös, während die Andere vielleicht einen puritanischen Urlaub bevorzugt. Der nächste wichtige Faktor, der den Urlaub beeinträchtigen kann ist die Zeit. Man hat einfach zu viel Zeit und hockt die jeden Tag aufeinander und redet und grübelt und überlegt... ! Im Alltag herrscht Stress und Hektik, so das man nicht unbedingt auf andere Gedanken kommt, aber im Urlaub ist die Zeit plötzlich in "Überlänge" vorhanden.

Vielleicht wird aus dem lieben, süßen Schatz ein nerviger Partner. Was kann man dagegen machen? Der Urlaub sollte nicht überbewertet werden und den Mittelpunkt des Jahres darstellen, besser ist es auch einen Tag vor Abfahrt/Abflug schon frei zu haben, um den Arbeitsmotor abschalten zu können. Man sollte schon vorher absprechen was man machen möchte und dies mit dem Partner koordinieren. Sind Kinder dabei unbedingt auch auf ihre Wünsche eingehen, oder vorher ein kinderfreundliches Hotel buchen.