Deine Liebesgeschichte 70





Es fing alles im Internet an...ich halte nicht viel von Internetgeschichten...meiner Meinung nach gibt es da nur Leute, die in der Realität kein kontakt zu anderen Menschen aufbauen können...also müsste ich mich dazuzählen...dem ist nicht so...^^...ich kann auch anders, aber in dem fall konnte ich nicht mehr anders...es fing alles bei flirt fever an, mit einer harmlosen Nachricht, die ich an IHN schickte, ohne jemals mit einer antwort zu rechnen...diese kam jedoch...und ich war echt überrascht...nach einiger zeit kam es, dass wir uns bei msn addeten und schrieben, leider jedoch bin ich ein tag später mit ner Freundin zum Campingplatz gefahren und wir konnten keinen kontakt haben...wir hätten gekonnt, aber auch das hypnotisieren meines Handys half Nichts, ER schrieb keine SMS... ich konnte doch nicht, hatte ER ja nur meine, aber ich nicht seine Nummer... naja... es hieß also warten bis Sonntag... wir schrieben und ich war bitter enttäuscht und hatte, zusammen mit meiner Freundin und ihrer Freundin, beschlossen, IHN zu vergessen... andere Mütter sollen ja auch schöne söhne haben und überhaupt... aus Internetbekanntschaften wird eh nie was... sag niemals nie... habe ich dann gelernt... es kam also, dass ich IHN an dem Geburtstag meiner Schwester anrief... seine stimme-der Wahnsinn! Als ob ein Gott mit mir spricht, ganz egal was ER sagte, es hörte sich alles schön an... wir telefonierten öfter, aber noch nicht allzu oft... dafür bekam ich schöne SMS... so was süßes hatte ich von IHM nicht gedacht... an dem Geburtstag einer Freundin beschloss ich dann spontan IHN zu fragen, ob ER nicht zu mir kommen wollte... ER wollte und ne stunde später ging ich, aufgeregt wie ein kleines Mädchen vor weihnachten (Gott verdammt-er war mein traummann-in meinen Gedanken), gefolgt von meiner Beschützercrew (bestehend aus meiner besten Freundin, einer guten Freundin und einem freund)zur verabredeten stelle... da stand ER... sah auch ziemlich nervös aus, der gute... aber ließ sich, cool wie ER war natürlich nichts anmerken... wir redeten und schwupps, war ne stunde um und ich musste zurück zur Party, meine Freundin war wohl schon recht angenervt... etwas enttäuscht war ich schon... in der Vorstellung gefiel er mir noch besser als real, aber das ist ja immer so... nach unzähligen Telefonaten(die teilweise 8std dauerten, ich konnte mit IHM über alles reden, wir waren uns so ähnlich wie noch keiner den ich kannte, hatten sogar dasselbe Lieblingstier: die Schildkröte^^)beschlossen wir also uns noch einmal zu treffen, welches nicht das letzte sein sollte, diesmal zu zweit an der Alster in Hamburg, auf halber strecke... oh mein Gott... ER sah gut aus, besser als in Erinnerung... einfach nur herrlich... nach längerem Gequatsche kam es dann zu unserem ersten Kuss, der allerdings nicht so berauschend war, ich wollte ja meine Bahn nicht verpassen... aber naja... sollten ja noch bessere folgen... wir telefonierten und telefonierten und es kribbelte irgendwie, dennoch war ich mir absolut nicht sicher: Wollte ich IHN oder wollte ich einfach nur irgendwen? , bis er mir ein Ultimatum stellte, bei unserem nächsten treffen sollte ich IHN entweder mit einem Kuss begrüße, der hieße, dass ich IHN will oder halt nicht, was den Tag mit IHM nicht gerade verlängert hätte. Ich begrüßte IHN mit einem Kuss... all meine Zweifel waren weg, ich wollte IHN, nur IHN und für den Moment keinen anderen... wir fuhren also zu IHM und es kam zum äußersten: meinem ersten mal... jaja, ich weiß, was ihr jetzt denkt, aber es ging nicht anders, ich wollte es wie noch nie etwas zuvor, außer vielleicht ne Babyborn als ich klein war^^... an die vorwürfe meiner besten Freundin und die nun verlorene wette, dachte ich in diesem Moment nicht... ich war glücklich... so fuhr ich dann auch nach Hause...
am Dienstag wollten wir uns wiedersehen und ER sollte meine Eltern kennenlernen, in dem ER sich gut anstellte, was natürlich auch belohnt wurde... dann kam das WE, an dem er zum ersten mal bei mir schlafen durfte (hätten meine Eltern gewusst, dass wir uns aus dem Internet kannten, wäre das nicht drin gewesen), ich freute mich und das zu recht... meines Erachtens nach war die Nacht wunderschön... neben IHM einzuschlafen-ein Traum... wieder einmal war ich glücklich...
Doch schon nach diesem WE, sollte sich alles ändern... wir stritten, aufgrund von zweifeln meinerseits... ich fühlte, dass etwas anders war, nennt es weibliche Intuition oder wie auch immer, jedenfalls sollte ich recht behalten... freitags telefonierten wir und ER war unsicher, wie ER mir versicherte... zwar nicht mit seinen Gefühlen, aber mit etwas anderem (was ich zu seinem Schutz nicht sagen möchte)wie er mir sagte... ich akzeptierte und ging mit meiner besten Freundin auf den Dom... zur Ablenkung, die nichts half, denn aufgrund meiner Abwesenheit und weil ich mich besser danach fühlte, fuhren wir zu IHM (wenn ER diese Story nicht irgendwann mal durch Zufall liest, wird ER nie etwas davon erfahren, vielleicht besser so-ist ziemlich peinlich)und gingen durch die Gegend, nach ein paar Minuten fühlte ich mich erleichtert und wir fuhren wieder... echt mal ne sinnlose Aktion, aber was solls...Samstag wollten wir uns treffen, an der Alster, dem alten Platz...noch nie zuvor fühlte ich mich so leer wie zu der Zeit...ER war da und wir gingen zu unserem Platz...ER würdigte mich keines liebevollen Blickes und das, wo ER mir gestern noch sagte, dass er mich liebt und nicht verlieren will...ich dachte zu wissen, dass es aus ist und nach einigen Minuten des Anschweigens konnte ich nicht mehr und ging...wie in Trance...in dem Moment hat jemand anderes für mich entschieden und hätte ich gewusst, dass ER es als Schluss machen meinerseits sieht, wäre ich wohl nie aufgestanden...denn das war nicht was ich wollte...auf SMS voll Wut, Trauer und Enttäuschung folgten SMS die voller liebe geschrieben waren, ich wollte IHN zurück-doch nichts kam, keine Antwort, gar nichts. Ein paar tage und ein paar bitterböse E-Mails später, erhielt ich eine Antwort, die für mich nicht positiv ausfiel.ich hatte IHN zwischen Neustart und Freundschaft wählen lassen, ER entschied sich für letzteres... mir recht... ich wollte denKontakt bloß irgendwie halten, denn Gefühle waren noch da... naja, wir stritten uns, vergaßen und alles war wieder okay und so weiter. Zwischendurch fuhr ich, aufgrund eines Streites zu IHM um diesen zu klären, was wir auch taten... zum Abschied küsste ER mich (aufgrund etwas, was ich hier nicht nenne möchte^^)wir schrieben also weiter und stritten auch weiter... bis ER mir erzählte, ER stünde auf ein Mädchen, ich kochte innerlich... aber naja, was machen konnte ich auch nicht... wir schrieben also wieder und einen Abend schrieb ich ihm ne SMS, ich bekam, wie in alten Zeiten, sofort ne Antwort... das lief darauf hinaus, dass wir telefonierten... er fragte mich nach treffen, aber ich konnte nicht, hätte ich gekonnt, hätte ich wohl auch abgesagt, dafür ist mein stolz wohl zu groß, als das ich beim ersten mal ja sage... nun ja, wir haben uns nun für Samstag entschieden. an der Alster...mit Absinth undGequatsche...

Angst habe ich schon, ja... dass alles wieder hoch kommt. aber wenn, weiß ich damit umzugehen...
ich schreibe wie es war, hier rein...





Kommentare

the author

21.01.2011 20:24:42

Die geschichte ist von 2006.


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen: