Deine Liebesgeschichte 534





Die Rückgänging Taste gibt's im Leben eben nicht

Mein bester Freund Lars, meine beste Freundin Lillie und ich gingen wie jeden Freitag Abend in die Disco im Nachbarort.Die Busfahrt dauert nicht mal 15 Minuten.Von der Haltestelle aus musste man nur die Straße bis zum Ende entlang laufen und am Ende der Straße ist unsere Lieblings Disco.Der Türsteher kannte uns schon, aber wie jeder andere Jugendliche mussten wir in dieses Röhrchen blasen um zu testen wie viel Alkohol wir schon getrunken hatten. Natürlich hatten wir alle drei noch nichts getrunken, denn der Abend war ja noch jung.
Eigentlich war das schon nichts mehr besonderes in der Disco, immer waren die selben Typen da... .Doch heute sollte das anders sein...es waren viel mehr Leute da als sonst und die meisten kannte ich nicht einmal.Das war komisch den normalerweiße kenne ich die meisten aus den umliegenden Dörfern.Aber davon ließen wir uns nicht abschrecken ganz im gegenteil wir mischten uns freudig unter die Leute.Nach ca. einer Stunde tanzte ich mit einem sehr gut aussehenden Jugen.Er hatte braune augen und braune Haare.Wir tanzten bis Mitternacht, ddoch dann meinte er: 'Wollen wir nicht mal raus vor die Tür in den Park gegenüber?' Etwas komisch war mir schond dabei, man hört ja viel von Entführungen und so was in den Nachrichten.Aber trotzdem ging ich mit ihm nach draußen, ich weiß auch nicht wieso abaer ich vertraute ihm.Wir setzten uns im Park auf eine Bank und unterhielten uns noch eine ganze Weile.Es kam mir vor als kannten wir uns schon eine halbe Ewigkeit.Er war so nett und hatte einen tollen Humor.Wir lachten viel, sehr viel... . So um kurz vor 3 beschlossen wir noch einmal reinzugehen und noch etwas zu trinken und zu tanzen.Auf dem Weg zurück zur Disco rief mein Vater an und fragte: 'Wann gedenkst du denn nach Hause zu kommen?' Ich antwortete ihm nur: 'Ich werde spätestens in einer Stunde da sein versprochen und ich bin ja nicht alleine...sondern Lars und Lillie sind noch da.. ! Mein Vater willigte ein auch wenn es ihn etwas mulmig dabei war.
Zurück drinne holte Chris (so war sein Name) uns zwei Colabier, währendessen ich meine Freunde suchte.Als ich plötzlich beide auf der Tanzfläche entdeckte, wie sie sich küssten war ich geschockt.Ich konnte nicht mehr gehen und meine Beine versagten.Ich sackte zusammen und war wie in Trance.Alle Leute um mich herum fragten mich was los seie und ob es mir gut ginge oder ob sie den Notarzt rufen sollten.Ich schüttelte nur den Kopf. Als auch meine beiden Freunde bemerkten das dort eine Menschenmasse um eine Person herumstand kamen sie auch dazu.Und als sie dann bemerkten das ich es war, fragten sie mich ob es mir auch gut ginge und ob sie mcih nach Hause bringen sollten. Aber das wollte ich nicht, ich wollte nur raus an die frische Luft und das mit Chris. Er war der einzigste mit dem ich jeetz überhaupt reden wollte.Meien Freunde hebten mich hoch und stützten mich, als dort auch schon Chris angerannt kam und fragte was gewesen sei und ob es mir gut ginge.Ich nickte und flüsterte leise: ' Bitte geh mit mir raus an die frische Luft.' Er willigte ein und übernahm das stützen. Ich sagte meinen Freunden die mich verdutzt anschauten: 'Ich gehe kurz mit Chris raus, frische Luft schnappen.Macht euch keine Sorgen.Ich pass auf mich auf.' Da war ich auch schon wieder draußen.Chris fragte was denn los gewesen wäre und ob ich mit ihm darüber reden wollte.Aber ich meinte nur leise: 'Bitte halte mich ganz fest, ich brauche das jetzt.' Natürlich nahm er mich in den Arm doch das gab mir auch kein Gefühl von Sicherheit oder Geborgenheit. Ich wusste nicht was ich denken sollte, über Lars und Lillie und über Chris.Vorhin war noch alles in Ordung und jetz was war nur los. Ich fand Chris richtig nett, vorhin hätte ich sogar noch gesagt 'Ich glaube ich hab mich in ihn verliebt' wenn man mich gefragt hätte.Aber jetz kam mir das einfach falsch vor.
Was war denn nur los?Ich sagte zu Chris: ' Du, Ich denke ich geh dann mal zu Bushaltestelle ich fahr nach Hause.Ich denke ich bin einfach nur übernmüdet.' Was ja gar nicht stimmte. Wir tauschten noch Handynummern aus und er brachte mich noch zur Haltestelle. Ich schrieb im Bus noch eine SMS an Lillie, dass ich nach Hause fahre.
Daheim angekommen verschwand ich sofort in mein Bett... . [Fortsetzung folgt auf Anfrage] ;)




Besucher:




Kommentare

Jacqueline

18.05.2011 20:56:03

hey ich hab Deine geschichte gelesen ich find se richtig süß. könntest Du die fortsetzung reinschreiben bitte? wär echt toll danke ich hab auch eine geschichte geschriebn en paar aus meiner klasse haben sie gelesen und finden sie toll aber wenn ich se ins netz stell klaut se bestimmt einer


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen: