Deine Liebesgeschichte 46





Said und Loubna

Bevor ich den ersten Teil meiner Liebesgeschichte schreibe, möchte ich ein paar Informationen über mich schreiben. Ich bin Said, komme aus Marokko und studiere Elektrotechnik an der FH Darmstadt im 2. Semester.
Im Sommer 2000 in Marokko, habe ich ein Freund von mir getroffen, der mir über eine Freundin von ihm erzählt hat. Ich habe mich für dieses Madchen interessiert. Das Mädchen heißt Loubna, ihre Mutter ist Deutsche und Vater ist Marokkaner. Was mir der Freund über sie erzählt hat, ist genau das, wovon ich geträumt habe. Danach ist er (der Freund) zu ihr gegangen und hat ihr über mich erzählt. Zum Glück hatte sie Interesse an mir, weil sie L'Amour propre (wahre liebe) will. Loubna wurde von ihrer Eltern schlecht behandelt, besonders vom Vater. Eer hat einen hohen Grad in der Armee in Marokko. Er hat Macht und die Mutter denkt nicht viel an ihre Töchter. Die Eltern waren getrennt, die Mutter lebt in Deutschland und der Vater in Marokko. Wir haben uns im Internet erst einmal geschrieben, und das war ein schöner Tag. Ich erinnere mich gut daran, es war ein Donnerstag. Wir haben gleich ein Termin im Cafe vereinbart. Als ich in Cafe wartete, tat mir mein Bauch sehr weh, ich konnte nicht mehr warten. Sie glaubte, dass ich sie nicht mag und war sauer auf mich, und ging nach Marakkech und hat ihren Vater getroffen. Ich habe ihr gleich meine Fotos geschickt und entschuldigte mich danach. Sie hat meine Entschuldigung akzeptiert. Wir haben andere Termine vereinbart und sie kam allein in meine Stadt Rabatum, um mich zu sehen. Aber zum Unglück hat ihr Vater sie verfolgt und er wusste, dass sie mich treffen will und hat sie geschlagen und ihr verboten rauszugehen. Er wollte einen reichen Mann für seine Töchter. Er hat sie wie Sklaven behandelt. Wir konnten uns nicht treffen, wir sprechen uns nur kurz durchs Internet. Die Überraschung war, dass ich sie liebte, ohne sie zu treffen. Sie hat mich auch geliebt, ohne mich zu sehen, nur durch Fotos. Ich frage immer, welche Form ist diese Liebe?. Ich konnte sie auch nie sehen. Ihr Vater hat sie mehrmals nach meinen Namen gefragt, aber sie hat ihm den nicht gegeben. Ihre Mutter ist aus Deutschland gekommen, um ihr zu helfen. Beim ersten Mal hat ihre Mutter mich akzeptiert, als Freund ihrer Tochter. Sie hat ihre Töchter nach Deutschland geschickt und hat ihrer Tochter versprochen, dass sie mich nach Deutschland mitbringe, damit ich und Loubna in Frieden leben können. Aber das waren nur Lügen von ihr. Danach hat ihre Mutter mir gesagt, dass ich nicht gut bin und dass ich schlecht wie der Vater von Loubna sei, weil ich Marokkaner bin. Das waren alles Vorurteile. Sie ist dann nach Deutschland gegangen und hat ihre Töchter überzeugt ,dass ich nicht gut bin und dass ich sie nicht liebe. Ich fühlte mich sehr traurig ,dass ich Loubna verloren habe. Nach kurzer Zeit habe ich mich entschieden ebenfalls nach Deutschland zu kommen und zu studieren, und die Kultur kennen zu lernen. Ehrlich gesagt sind die Deutschen nicht wie diese Mutter, die meine Beziehung kaputt gemacht hat. Ich bin hier seit Februar 2005, aber ich habe nie die Adresse oder Telefonnummer von Loubna bekommen. Sie lebt jetzt entweder in Hamburg oder Berlin. Ich will sie gerne sehen und dann sage ich zu ihr, dass ich sie geliebt habe. Ich hoffe meine Geschichte gefällt euch und auch mein Schreiben .
Danke für Ihre Aufmerksamkeit...Said





Kommentare

Lucia

23.10.2010 11:31:58

Salam Aleikum Said! Mich würde interessieren wie Deine Geschichte weiter gegangen ist. Hast Du Loubna noch mal wieder gesehen. Ich habe mich in einen Marokkaner verliebt. Er hat hier zehn Jahre gewohnt und studiert. Leider ist er wieder nach Marokko gegangen und seine Eltern haben etwas dagegen das wir zusammen sind. Es ist so traurig. Liebe Grüße Lucia


ivana

04.01.2011 11:00:54

hallo said!!! also mich würde es auch interessieren hast du sie jemals gesehen??? ich hoffe es für dich




Katja

11.06.2014 15:46:33

Deine Geschichte hast du sehr schön erzählt, auch ich hoffe dass du und Loubna noch einmal eine Chance bekommen haben. Ich (Deutsche) bin seit 15 Jahren mit meinem marokkanischen Mann zusammen. Am Anfang gab es auch in unserer Beziehung viele Probleme, weil meine Eltern sehr mit Vorurteilen gegenüber Marokkanern behaftet waren, obwohl z.B. mein Vater nie Marokkaner persönlich kennen gelernt hatte... da ich meine Familie nicht verlieren wollte, lies ich mich immer wieder von den Vorurteilen meiner Familie beeinflussen, bis ich merkte dass ich nur glücklich sein kann, wenn ich mein Leben selbst in die Hand nehme. Trotz vieler Unterschiedlichkeiten hat unsere Liebe jetzt schon 15 gehalten und wir sind immer mehr zusammen gewachsen hingegen aller Vorurteile mit denen wir zu kämpfen hatten. Nach 15 Jahren Beziehung kann ich sagen, dass ich mit meinem Marokkaner für mich den wertvollsten Mann in meinem Leben gefunden habe. Ich möchte auch allen deutsch/marokkanischen Beziehungen Mut machen für die Liebe gegen Vorurteile einzustehen, denn es kommt immer auf den Menschen und sein Herz an und nicht auf die Nationalität. Eine binationale Beziehung kann für beide Seiten eine wunderbare Bereicherung sein, wenn beide mit offenem Herzen für einander einstehen.


KatjaKatja

11.06.2014 16:07:31

Hallo Said, auch mir hat deine Geschichte sehr gefallen und ich hoffe das du mit Loubna noch einmal eine Chance bekommen hast euch wiederzushen und auszusprechen. Ich (Deutsche) bin seit 15 Jahren mit meinem marokkanischen Mann zusammen. Wir hatten viele Jahre stark mit Vorurteilen aus meiner und vielleicht auch aus seiner Familie zu kämpfen, da ich meine Eltern nicht verlieren wollte, hatten mich die Vorurteile gegen über meinem marokkanischen Mann anfangs stark beeinflusst und ich dachte mir oft, dass ich von ihm nur benutzt würde, aber später merkte ich, dass ich mein Leben selbst in die Hand nehmen muss und wir haben gemeinsam versucht viele Unterschiedlichkeiten zu überwinden, nun weiß ich dass mein Marokkaner für mich der wertvollste Mensch ist, der mir je in meinem Leben begegnet ist, da wir auch nach 15 Jahren spüren, dass wir einfach zusammen gehören... Ich möchte deutsch/marokkanischen Beziehungen Mut machen, eine Beziehung offen anzugehen und sich eine Chance auf eine große Liebe und wunderbare Bereicherung zu geben, denn trotz aller Unterschiede ist es auch langfristig möglich gemeinsam glücklich zu werden,denn es kommt nicht auf die Nationalität sondern auf den Menschen und sein Herz an!


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen: