Deine Liebesgeschichte 362





Hi mein Name ist Chris und ich wusste schon immer was ich wollte. Meine Eltern waren reich und ich hatte alles was ich wollte. Ich war mit meinem Leben grundlegend zufrieden - bis sie kam!
Sie machte mich total verrückt. In ihrer Gegenwart war ich ein ganz anderer Mensch. Meine Eltern erkannten mich nicht wieder.
Und so lernte ich sie kennen:
Es war ein sonniger Samstagabend und ich hatte eine schwierige Woche hinter mir in der ich viele Enttäuschungen erlebte.
Ich hatte eine 5 in Franzöisch geschrieben und hatte deshalb einigen Stress mit meinen Eltern, die immer nur gute Noten von mir erwarten.
Ich saß auf einer Bank, die Woche reflektierend, bis sie auf einmal vorbei gejoggt kam.Sie verlor eine Packung Taschentücher und ich sprang von der Bank, hob sie auf und machte sie auf ihren Verlust aufmerksam. So rief ich ihr hinterher und sie drehte sich um. Ich schaute ihr in die wunderschönen grünen Augen und ich vergaß alles um mich herum.
Ihre blonden Haare wehten im Wind und ich wurde verzaubert. Sie fragte mich: 'Ja?' Aber ich konnte nicht antworten, denn mir blieb bei ihrem Anblick der Atem weg.
Sie hatte ein hautenges, rotes Top und schwarze Hotpants an.
Langsam wanderte mein Blick von Kopf bis Fuß. Und als mein Blick am Fuß stehenblieb fragte sie erneut: 'Jaaaa?'
Langsam habe ich mich wieder beruhigt und antwortete ihr: 'Ehhhm?! Du hahahast ddddeine Tascuffhg.. ehh. Taschentücher verloren..'
Da lächelte sie mich verführerisch an.
'Danke' sprach sie. So ging ich zu ihr hin und wollte ihr die Taschentücher geben. Aber als ich ihr die Taschentücher reichte und sie sie nehmen wollte, ließ ich sie nicht los.Ich sagte: 'Du..'
Sie sagte: 'Was?'
Ich sagte: 'bist wunderschön..'
Sie wurde rot und sah aus wie eine holländische Tomate. Eine süße holländische Tomate.Sie entgegnete mir: 'Danke!'
Sie drehte sich um und ich starrte ihr hinterher.
Ich war überwältigt und ich rief ihr hinterher: 'Warte!' Ich sprintete zu ihr und küsste sie voller Leidenschaft.
Sie erwiederte den Kuss, aber dann lösten sich unsere Lippen und sie rief: 'Stop!' und sie rannte weg.
Die nächsten 20 Minuten dachte ich über sie nach und bemerkte: Ich war in SIE verliebt.Die nächsten Wochen waren der reinste Horror.
Nach 2 Wochen traf ich sie wieder und wir umarmten und küssten uns auf Anhieb.
Seitdem sind wir glücklich zusammen.
Das einzige Problem sind meine Eltern.
Sie denken sie ist nicht die Richtige für mich, weil sie aus nicht so gehobenen Verhältnissen kommt. Aber ich habe um sie gekämpft! Nach 20 Tagen Beziehung war ich mit ihr unzufrieden. Sie war nicht schuld, aber ich fühlte mich zu Ihrem Bruder hingezogen. Wir lachten oft zusammen und hatten spaß. Seit diesem moment bin ich beiseitig befahrbar.






Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen: