Deine Liebesgeschichte 348





Hey Hunni
Wir haben uns zu einer ungünstigen Zeit kennen gelernt, denn du warst nicht frei. Doch wir schrieben trotzdem. Aber es blieb nicht beim schreiben, schließlich haben wir uns getroffen. Ich wusste das es falsch war, dich es war mir egal. Dann war da der Kuss… Der Kuss der alles verändert hatte. Er reichte aus damit ich Gefühle für dich entwickelte. Leider warst du nur am Wochenende zuhause. Da du in der Woche arbeiten musstest. Trotzdem haben wir jeden Abend telefoniert, jedoch haben wir nur ' hab dich lieb' gesagt zum Schluss gesagt. Ich hatte mich riesig gefreut wenn Wochenende war und du nach hause gekommen bist. Doch leider konnten wir uns nicht so oft sehen. Dies war uns aber egal. So ging es ein paar Wochen bis zu dem Tag als du mich gefragt hattest am Telefon was 'Ich Liebe Dich' auf Romenes heißt >Me Kamau Tut< danach telefonierten wir wie gewohnt weiter. An diesem Abend jedoch beendetest du unser Gespräch nicht mit 'hab dich lieb' sondern mit 'Baby, Me Kamau Tut' ich war so baff… ich wusste gar nicht was ich sagen sollte. Ich hatte mir schon die ganzen Wochen Gedanken gemacht ob ich dir sage dass ich dich liebe oder doch lieber für mich behalte… Du fragtest ob ich noch dran sei, ich flüsterte nur, ja bin ich. Erschrocken fragtest du ob du etwas Falsches gesagt hattest. Ich erklärte dir dass ich genauso fühlte. An dem Abend war ich der glücklichste Mensch auf Erden. Vor Freunde musste ich weinen. Ach Hunni… ich weiß gar nicht mehr, wie oft ich mir vorgestellt hatte wie es ist deine Frau zu sein. In deinen Armen einzuschlafen und morgens neben dir aufzuwachen. Für dich zu kochen und einfach für dich da zu sein wenn du mich brauchst. Einfach zu wissen, dass ich zu dir gehöre. Doch all das konnte ich nicht haben, denn du warst Ihr Freund. Es war scheiße von mir, doch meine Liebe zu dir war größer als mein Verstand. Doch es zerriss mir fast mein Herz wenn ich dich mit ihr sah. Und ich wusste dass ich dich nicht haben kann. Ich konnte nicht ertragen dich zu teilen und so beendete ich das mit uns. Mein Verstand sagte mir dass es richtig war, doch mein Herz weinte… Ich werde nie die Bilder vergessen, wie ich dir auf dem Spielplatz gesagt hatte, dass ich so nicht weitermachen konnte. Ich wollte dich nicht mehr teilen. Meine Entscheidung stand eigentlich fest, doch als ich dich vor mir knien sah mit Tränen in den Augen, fing mein Herz wieder an zu weinen. Du flehtest mich an es mir noch einmal zu überlegen, denn ich habe dir so viel Bedeutet. Doch ich konnte nicht… Danach habe ich dich 3 Monate nicht gesehen da du dich mit einer anderen Tussi abgelenkt hattest. Da wir kein Kontakt hatten, dachte ich, dass ich über dich hinweg war. Doch als ich dich wieder bei Ihr sah wusste ich, dass ich dich nie vergessen kann und so fingen wir wieder an uns zu treffen. Das mit dir, es war wunderschön. Doch durch einen Fehler hat Sie das mit uns herausbekommen und erzählte es auch meinen Eltern. Ich wusste nicht was ich machen sollte. Da stand ich nun vor meinen Eltern und Ihr. Ich hab mich so allein gefühlt. Hatte gehofft du meldest dich… Dann hatte ich dich wieder bei ihr auf dem Balkon gesehen. Ich war sauer und traurig zugleich. Ich wollte dich Hassen, dich einfach nur Vergessen. Dich aus meinem Leben streichen. Aber meine Liebe war stärker. Mir wurde klar dass ich dich brauche… Du bist mein Leben. Ein paar Tage später trafen wir uns und da wusste ich 100% ohne dich kann ich nicht mehr… Es dauerte nur ein paar tage, da begegnete ich Ihr und da bekam ich mein blaues Auge. Sie hatte mich angeschrieen und meinte Du wärst Ihr Mann. Doch da wurde mir klar dass Du schon lange nicht mehr Ihr gehört hattest. Das sie dich schon lange verloren hatte. Nach dem Tag dauerte es wieder, bis ich dich wieder sah. Als wir uns endlich wieder gesehen hatten, nahmst du mich in den Arm und erzähltest mir dass du nun allein mir gehörst. Du hast sie verlassen für mich. Ich war so überglücklich. Ich musste weinen. Doch du sagtest mir dass du hier nicht bleiben wolltest. Du wolltest zurück zu deinem Vater. Und du willst mich mitnehmen. Sodass wir endlich Mann und Frau sein können. So wie ich mir das schon lange gewünscht hatte. Da meine Eltern das niemals erlaubt hätten, wolltest du mit mir abhauen. Hätte ich nicht so eine riesige Angst vor meinem Vater wäre ich mit dir gegangen. Dann wäre mein großer Traum endlich wahr geworden. Dann wäre ich endlich an deiner Seite, als deine Frau. Doch ich konnte nicht das nicht. Wegen meinem Vater. Ich habe solche Angst das ich dich verliere, denn ich konnte noch nicht wieder mit dir sprechen. Du weißt wie sehr ich dich Liebe. Du bist mein Leben und ich habe mich verschworen, egal wie es mit uns nun weiter geht ich werde dich nie vergessen. Denn ich habe dir mein Herz geschenkt. Ich hoffe, dass mit uns klärt sich bald. Aber eins weiß ich. Ich will dich nie verlieren… Das eine mal war schon zu viel. Noch einmal schafft das mein Herz nicht.
Hunni… Me Kamau tut… Solange ich Lebe…





Kommentare

Aakshaya

14.11.2010 17:08:41

Ohh sweet (:


Sherlyn

23.11.2010 01:43:07

Find ich gut ge




Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen: