Deine Liebesgeschichte 34





Es fing alles an diesem Samstagabend an. Ich war mit ein paar Freunden auf einer Party. Es lief gut, ich redete, tanzte und trank ein paar Bier. Doch meine Stimmung sank von 100 auf 0, als ich meinen Ex-Freund in der Menge erkannte. Da ich ihn schon auf der letzten Party verprügelt hatte, beschloss ich ihn diesmal zu verschonen und ruhig zu bleiben. Naja, so ruhig blieb ich wohl dann doch nicht, denn nach ziemlich vielen alkoholischen Getränken, die ich mal hier, mal da bekommen hatte, war ich total aufgedreht und suchte einen Typ zum…ähhh zur Ablenkung würd ich mal sagen. Nein, jetzt denkt nicht, ich wollte mit irgendwem rummachen oder so. Aber ihr kennt das doch, wenn man ein bisschen oder eben auch ein bisschen viel getrunken hat, dann wird man halt anhänglich. Und irgendwie suchte ich mir in meinem guten Zustand den Stefan aus. Ihr fragt euch jetzt bestimmt, wer isn dat? Vielleicht sollte ich euch mal erklären, dass Stefan der größte Weiberverarscher im Umkreis war. Er hatte schon ziemlich viele Mädels gehabt und in der Sache wirklich einen schlechten Ruf. Ich kannte ihn nur flüchtig von Partys und ein paar Freunden. Ok, er sah Hammergeil aus, aber mehr auch net. Er war der Typ Junge von dem man besser die Finger lassen sollte. Aber das war mir wohl an diesem Abend ziemlich egal. Ich unterhielt mich mit ihm, trank immer mehr und ja, ich flirtete auch etwas. Der peinlichste Satz den ich an diesem Abend losließ, war: ,, Du hast noch 10 Minuten zeit mich zu küssen, denn dann werde ich abgeholt.' Sehr zu meinem Verwundern tat er es nicht. N aja, dachte ich, bin wohl net sein Typ - egal! Wir tauschten unsere Handynummern aus und ich sank tosmüde in mein Bett und vergaß wohl die Hälfte des Abends. Den nächsten Morgen wachte ich mit üblen Kopfschmerzen auf - ich wusste sehr wohl das ich mim Stefan rumgehangen hatte, aber ich konnte mich net dran erinnern, ob da was gelaufen war. Also tippte ich blitzschnell eine Sms an ihn, wo drin ich fragte, ob irgendwas zwischen uns gelaufen war. Er schrieb auch sofort zurück und wir hatten wohl zum Glück nix gemacht - puh! Wir telefonierten und smsten fast täglich, ich redete über vieles mit ihm und als er fragte, ob wir uns net mal treffen wollen, hatte ich nichts dagegen. Ich dachte als Kumpel ist der bestimmt voll in Ordnung, nur halt net als fester Freund. Und zu meinem Erstaunen war er wirklich total anders als ich gedacht hatte. Wir trafen uns öfter, gammelten rum, unternahmen was mit seinen Freunden, gingen essen oder redeten einfach nur miteinander. Ich mochte ihn schon schwer gern - und ja vielleicht hatte ich auch Gefühle für ihn. Aber ich wusste, dass es falsch war und unterdrückte diese so gut es ging und blieb einfach nur mit ihm befreundet. Das ging auch solange gut, bis er mir irgendwann in einer Sms schrieb, dass er sich in mich verliebt hätte. Ich dachte, super, jetzt geht die Verarschungsnummer los, das wollt ich auf gar keinen Fall! Nein, auf so einen Typ würde ich nicht noch mal reinfallen, da war ich mir sicher. Befreundet bleiben - ja! Aber mehr net - no way!
Genau das sagte ich ihm auch. Wir trafen uns trotzdem immer häufiger und irgendwann gestand ich ihm, dass ich auch Gefühle für ihn hätte, dass ich aber nie was mit ihm anfangen würde. Er fragte warum und ich erzählt ihm von den Geschichten, die ich über ihn gehört hatte und sagte, dass ich ihm halt einfach net glauben könnte, dass er in mich verliebt sei. Es schien mir so, als wenn er traurig und enttäuscht wäre, vor allem da er ja jetzt wusste, dass ich auch Gefühle für ihn hatte. Aber ich konnte das halt einfach net. Wir trafen uns trotzdem weiter regelmäßig und irgendwann guckten wir bei ihm einen Film. Wir lagen im Bett rum und irgendwie fingen wir an uns gegenseitig zu kitzeln. Da wir beide sehr kitzelig sind, tobten wir wie sonst was im Bett rum. Es war klar das dat net lange gut ging. Plötzlich lag er über mir, sein Gesicht ganz dicht an meinem. Wir schauten uns in die Augen uns sehr langsam kamen sich unsere Lippen näher und 'ZACK' küssten wir uns zweimal ganz kurz auf den Mund. Es waren zwei zärtliche und schöne Küsse. Danach sprach keiner ein Wort, wir lagen nebeneinander und schauten schweigend den Film weiter. Es war schon komisch! Nach zwei Tagen fuhr ich noch mal zu ihm und irgendwie alberten wir mal wieder rum und wie das halt so ist, wir küssten uns wieder und diesmal war es mehr. Wir lagen im Bett, kuschelten, knutschten rum, kuschelten wieder und so ging es immer weiter. Wir redeten auch über uns und ehrlich gesagt, wusste ich gar nicht warum ich das hier alles tat - denn wir waren ja nicht zusammen. Aber es war einfach zu schön um aufzuhören. Ich schwebte auf Wolke 7, aber ihm glauben das konnte ich nicht, dass müsste er mir schon beweisen. Das nächste Mal als ich zu ihm wollte, wartete er bereits an der Tür auf mich. Er meinte ich solle doch bitte die Augen zu machen und führte mich in sein Zimmer. Ich legte mich, immer noch mit geschlossenen Augen aufs Bett und wartete. Dann ertönte ein Lied von den Toten Hosen ( Alles aus Liebe) in dem es heißt:
'Und alles nur, weil ich dich liebe und ich nicht weiß wie ich's beweisen soll…' Er fing an mich zu massieren und meinte ich könnte nun die Augen auf machen. Ich staunte nicht schlecht, in der Mitte des Zimmers war ein riesiges Herz aus Teelichtern aufgebaut. Es war zu schön! So was hatte noch nie einer für mich gemacht. Ich wusste echt net was ich machen sollte, ich hatte Tränen in den Augen, so sehr berührte mich das. Wir redeten noch mal miteinander und ich merkte, dass es ihm wirklich ernst war und gab ihm eine Chance. Das war der Tag an dem wir zusammen gekommen sind. Es war schön mit ihm, er zeigte Verständnis für alles und war total lieb. Nur meine Eltern waren natürlich überhaupt nicht einverstanden mit ihm und verboten mir etwas mit ihm zu unternehmen. Das ließ ich mir natürlich nicht gefallen und so trafen wir uns heimlich. Es war schon blöd, aber es ging nicht anders. Mit meinen Eltern hatte ich in dieser Zeit nur Streit. Das wirkte sich auch auf unsere Beziehung aus. Ich war immer total gestresst und so stritten wir uns immer öfter. Es wurde mir alles zu viel und nach 2 ½ Monaten machte er dann Schluss.

Das ist jetzt ca. 3 Monate her, wir haben jetzt wieder Kontakt und verstehen uns gut. Ich liebe ihn auch noch immer (was er aber nicht weiß!), manchmal glaube ich er hat auch noch Gefühle für mich. Aber ich weiß genau, dass wenn wir wieder zusammen wären meine Eltern voll den Stress machen würden. Sie würden es nicht zulassen, dass ihr kleines Mädchen wieder auf diesen Typen reinfällt. Na ja, ich weiß das er mich geliebt hat und bin froh diese Zeit mit ihm gehabt zu haben. Trotzdem hätte ich ihn gern wieder!






Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen: