Deine Liebesgeschichte 339





Wochenende ist Partytime!

Genau das denkt auch die Zwanzig Jährige Lily, als sie sich am Freitagabend für die Disco fertig machte. Frisch Geduscht und geschminkt, rief sie ihre Freundin Tonks an: ' Hi süße. Na bist du soweit?' ' Ja und ich freue mich schon!' antwortete Tonks. 'Ich bin in 20 min bei dir!' Lily verabschiedete sich schnell und sprang aufs Fahrrad.
' Na endlich, da bist du ja!' rief Tonks. Lily lächelte nur. ' Warum hast du es so eilig?' ' Na vielleicht sind Kai und seine Kumpels auch da.' Strahlte Tonks. ' Der beachtet uns doch eh nicht!' Tonks sah sie grimmig an. 'Mensch, mach doch nicht immer alles schlecht.' ' Das mache ich doch nicht. Ich bin nur realistisch' antwortete Lily. Tonks machte den Mund auf, um was zu erwidern, schloss ihn aber gleich wieder. ' Was hast du den, du bist so blass?' fragte Lily erstaunt, darüber wie schnell sich Tonks Gesichtsfarbe ändern konnte. Tonks sagte nichts. 'Los jetzt. Lass uns fahren.' Sagte Lily. Doch als Tonks sich nicht in Bewegung setzte, drehte sie sich um. Dort, keine zwei Meter von ihr entfernt stand Kai. Der Traummann schlecht hin. Er war 1,80 Groß, hat Meeresblaue Augen, kurze blonde Haare, die er meist hoch gegelt trug, und einen wahnsinnig geilen Body. ‚ Oh nein' dachte Lily. ' Tonks bist du fest gewachsen. Komm endlich, ich will heute noch in die Disse!' rief Lily genervt, denn wann immer Tonks Kai sah gefror sie auf der stelle. Tonks schien plötzlich aus ihrer Trance zu erwachen und rannte Lily hinterher. ' Tonks, wenn du ihm nicht endlich sagst was du fühlst, bringe ich dich um. Ich hasse es dich immer weg ziehen zu müssen nur weil du ihn anstarrst.' Sagte Lily, als Tonks sie endlich eingeholt hatte. 'Lily, du weißt doch das ich das nicht kann.' Schnaubte Tonks.
'Hallo Lily, wohin so eilig?' fragte eine vertraute Stimme hinter ihnen plötzlich. Kai hatte sie eingeholt und Tonks gefror wieder auf der Stelle und Lily verdrehte die Augen. Sie fand Kai nicht so toll. Sie mag Typen nicht, denen alle Girls nach rennen und sich von ihnen flachlegen lässt. ' In die Disco, wie jeden Freitagabend.' Antwortete Lily und drehte sich um und zog Tonks mit sich. Als sie außer Kai s Hörweite waren sagte Tonks ' Siehst du er steht immer noch auf dich!' ' Ach was, er hat mich einmal verarscht. Jetzt kann er warten bis er schwarz wird Tonks!' antwortete Lily genervt.
Als sie endlich in der Disco angekommen waren, war diese schon voll. Lily und Tonks stürzten sich ins Getümmel. Sie tanzten total ausgelassen, bis Kai und seine Kumpels auf der Tanzfläche erschienen. Tonks tauchte ganz schnell ab und verschwand auf der Toilette. Lily wollte sich davon die gute Laune nicht verderben lassen und tanzte weiter. Sie bemerkte gar nicht dass Kai auf sie zu kam. ' Na süße, tanzt du ne runde mit mir?' fragte er sie. ' Das tuen wir doch eh schon du, Idiot.' Antwortete Lily gereizt. ' Wo ist deine Freundin?' 'Ich glaube auf dem Klo. Warum fragst du?' 'Nur so' antwortete Kai. Dann wurde eine Ballade gespielt. Die Tanzfläche leerte sich, und auch Lily wollte gehen. Doch Kai hielt sie zurück und zog sie an sich. ' Nur diesen einen Tanz noch, bitte Lily.' Sagte Kai. Sie tanzten eng aneinander. ' Was soll das werden?' fragte Lily gereizt. Doch Kai zog sie nur noch enger an sich und küsste sie. Als sie sich von einander lösten, war das Lied zu ende und alle starrten sie an. Tonks, die gerade vom Klo kam, starrte sie mit offen Mund an. Dann drehte sie sich um und rannte raus. Lily riss sich von Kai los und rannte ihr nach.
' Tonks, warte doch bitte!' Tonks blieb stehen. Lily holte sie schnell ein und sagte dann total außer Atem: ' Es tut mir leid. Ich wollte das gar nicht. Dieses Arschloch hat mich fest gehalten.' Tonks drehte sich wütend zu ihr um. ' Ach komm erzähl mir doch kein Scheiß! Ich habe doch gesehen dass es dir gefallen hat. Und ich dachte du wärst meine beste Freundin?!' Dann ging sie weiter. Lily blieb stehen. Sie wusste nicht mehr weiter und lief stunden lang rastlos in der Gegend rum. Sie setzte sich im Park auf eine Bank. Plötzlich zuckte sie zusammen, denn sie hörte schritte.
' Darf ich mich setzten?' fragte Kai. 'Lass mich in ruhe!' sagte Lily ' wegen dir redet Tonks nicht mehr mit mir. Verpiss dich!' Doch Kai lies sich davon nicht abschrecken und setzte sich zu ihr. ' Es tut mir leid. Aber mein Herz schreit nach deinem. Ich liebe dich, dafür kann ich doch nichts.' Flüsterte er ihr ins Ohr. Lily sah auf ' Du willst mich doch auf den Arm nehmen. Ich glaube dir kein Wort.' ' Nein, es ist mein ernst. Ich liebe dich wirklich.' ' Ja klar, und wie viele Mädchen hast mit diesem Spruch schon in die Kiste bekommen?!' Fragte sie mit bebender Stimme. ' Du bist die erste zu der ich das sage, weil ich noch nie so gefühlt habe!' sagte er mit flehender Stimme. Lily sah in seinen Augen tränen, doch er lächelte ihr entgegen. Lily konnte es kaum fassen und fing an zu lachen. Kai erschrak. ' Du meinst es also wirklich ernst? Und was ist mit deiner kleinen Schlampe Natascha?' ' Die kleine Zicke kann mir echt gestohlen bleiben. Die wollte mir nur das Geld aus der Tasche ziehen und vögeln!' antwortete Kai grimmig. Er sah zu Lily und zog sie an sich. Lily werte sich nicht dagegen. Sie schloss die Augen und spürte das kribbeln in ihrem Bauch. Er küsste sie. ' Wollen wir zu mir gehen? Da ist es wärmer und Kuscheliger!' fragte Kai nach einer halben Stunde. Lily nickte nur. Kai Zimmer war schön groß und sehr gemütlich eingerichtet. ' Setz dich doch.' Lily sah sich um und entschied sich dann fürs Bett. Sie kannte das Zimmer schon, denn sie war schon mal mit ihm zusammen. Doch dann ist er fremd gegangen, nach zwei Wochen.

'Es hat sich nichts verändert, wie ich sehe!' sagte Lily zu Kai. Er lächelte und ging zum Radio und machte Musik an. Dann ging er zu Lily und setzte sich neben sie. ' Vergiss es ich schlafe nicht mit dir!' 'Wer hat den was davon Sex gesagt!?' Lilly sah ihn mit gehobenen brauen an. ' Immer wenn du Musik an machst willst du ficken! Ich kenn das schon!' 'Du hast dich doch aufs Bett gesetzt.' Sagte Kai. Sie streckte ihm die Zunge raus. 'Na nicht so frech.' Dann fing er an sie durch zu kitzeln. ' Hör bitte auf, ich ersticke gleich!' kicherte Lily. Kai lies sie los und legte sich neben sie. Lily sah auf die Uhr. ' Ach du scheiße, schon so spät. Ich muss los.' Sagte Lily plötzlich. 'Warum den das? Bitte bleib noch etwas hier!' antwortete Kai. Er zog sie wieder aufs Bett und kuschelte mit ihr. Seine Hand verschwand unter ihrem T-shirt und streichelte ihren Busen. Lily genoss es und lies sich aus ziehen. Dann zog Lily Kai aus. Er flüsterte ihr ins Ohr ' Nicht aufhören!' Lily sah ihn an und sagte ' Ich wusste es. Du willst nur Vögeln. Ich gehe jetzt.' Kai lies sich ins Kissen sinken und holte tief Luft ' Nein, ich wollte nicht nur vögeln. Ich liebe dich wirklich glaube mir doch bitte.' ' Warum sollte ich?! Damit du mich nach zwei Wochen wieder betrügen kannst!' sagte Lily. ' Ich meine es ernst bitte!' Doch Lily schüttelte nur den Kopf zog sich an und nahm ihre Tasche. 'Ich habe es nicht vergessen!' sagte sie und ging. Sie wollte zu Tonks gehen, mit ihr reden.

' Hallo Frau Bauer, ist Tonks noch auf?' ' Ich weiß nicht Lily. Sie war sehr auf gewühlt.' Lily nickte ' Ich weiß, weil es meine schuld ist. Deswegen will ich mit ihr reden.' 'Warte ich schaue mal.' 'Danke Frau Bauer!' Lily stand vor der Haustür und betete zu Gott das Tonks noch wach war. ' Komm rein Lily, Sie ist noch wach!' und Lily trat ein. 'Hallo Herr Bauer.' 'Hallo Lily. Du siehst aber Blass aus. Ist alles Inordnung mit dir?' Lily nickte und ging die Treppe rauf und klopfte an Tonks Tür. ' Herein!' rief Tonks. 'Hallo Tonks!' sagte Lily. ' Was willst du den? Hat er dich wieder abgeschoben.' 'Nein ich habe nur meine beste Freundin verloren, wegen einem bescheuerten Typen.' Sagte Lily mit weinerlicher Stimme. ' Es tut mir echt leid. Ich wollte das nicht. Ich vertraue ihm doch nicht seit er mich so verarscht hat. Das weißt du doch!' Tonks zuckte nur mit den Schultern. Lily brach in Tränen aus. ' Bin ich dir so egal? Tonks ich brauche dich, du bist doch meine beste Freundin.' 'Ach bin ich das, Lily?' sagte Tonks spöttisch. 'JA, bist du.' Schrie Lily 'Verdammt noch mal Kai ist es nicht wert Tonks. Er ist es nicht wert, das ich dich verliere.' Tonks sah sie an und fing an zu weinen. Sie rannte auf Lily zu und umarmte sie. 'Du bist die beste!' sagte Tonks ' Aber ich glaube das es Kai dieses mal ernst meint. Drehe dich mal um.' Lily drehte sich langsam um. Da stand Kai, auf einer Leiter, mit einem Strauß Roter Rosen vor Tonks Fenster. 'Der ist verrückt.' Tonks ging zum Fenster und lies ihn rein. Er ging auf Lily zu und sagte ' Lily, ich liebe dich über alles. Bitte verzeihe mir und gib mir ne zweite Chance.' ' Was meinst du Tonks, sollte ich ihm eine zweite Chance geben?' Tonks grinste und nickte. Lily zog Kai an sich und küsste ihn. ' Danke!' sagte Kai. ' Ich lasse euch beide mal alleine!' sagte Tonks. 'Nein. Bleibe bitte hier. Wollen wir nicht eine DVD schauen?' ' Ja das wäre eine gute Idee. Tonks, was has du den alles da?' ' Fluch der Karibik!' Kai und Lily nickten und kuschelten sich aufs Bett. ' Danke!' sagte Lily. Der Film ging bis spät in die Nacht. Irgendwann waren alle drei ein geschlafen. Am Nächsten Morgen wurden sie von Tonks Mutter Geweckt. 'Mädels, auf stehen.' Rief sie. Tonks wachte langsam auf. Auch Kai war wach geworden und küsste jetzt Lily wach. 'Guten Morgen mein Schatz.' Lily grinste nur. 'Soll ich frühstück machen?' fragte Tonks. ' Was Haltet ihr davon wenn wir frühstücken gehen?!' fragte Kai. 'oh ja' antworteten Lily und Tonks Gemeinsam. ' Dann zieht euch schön an. Ich warte am Auto!' sagte Kai Grinsend.

Eine Viertel Stunde Später saßen sie bei Kai im Auto auf dem Weg zum Frühstück. Lily war glücklich. Sie sah zu Tonks, die sehr zufrieden aus sah. Auch Kai sah Glücklich aus.‚Das wird ein super Sommer' dachte Lily.





Kommentare

Lisa

17.01.2011 18:03:11

deine geschichte weist ein paar lücken auf, zb denkt lily das sie nicht auf so welche typen steht wie kai, aber sie war mal mit ihm zusammen. tonk steht rotzdem auf ihn obwohl er ihre beste freundin verarscht hat. am ende ist tonk zufrieden, obwohl sie doch eigentlich auf kai steht? und so weiter.. zb 'geilen body' ist keine gute umschreibung und es gibt auch wiederholungen. alles in allem ist es eine gelungene geschichte. wenn du die noch präzisieren würdest und schöne umschreibungen fnden würdest, wäre sie sehr gut!


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen: