Deine Liebesgeschichte 23





Alles fing so an:

Ich war 15 und ging in die neunte Klasse der Realschule und es war der zweite Schultag. Ich hatte in der zweiten Stunde Religion und ich war nicht besonders begeistert, denn so arg mochte ich das Fach nicht. Aber dann kam ER durch die Tür. Ich musste ihn die ganze Zeit anschauen er hatte etwas interessantes an sich, dass ihn so bezaubernd machte. Ab diesem Tag freute ich mich auf Religion. Er gefiel mir immer besser denn er meldete sich oft, gab lustige Kommentare ab und er sah mich oft an. Dann fand ich seinen Namen heraus: Marcel. Marcel und ich verbrachten jede Stunde damit uns gegenseitig anzuschielen und anzulächeln - doch irgendwie wurde da (noch) nicht mehr draus. Nach ein paar Monaten habe ich meine Freundin gefragt, ob sie mir die Nummer von ihm geben kann. Sie hat es auch getan und schon schrieb ich ihm eine SMS. Zugegeben, es ist schon feige jemanden anderen nach der Nummer von dem den man schreiben will zu fragen, anstatt einfach selber hinzugehen, aber ich war so schüchtern und außerdem hatte ich angst er würde sie mir nicht geben. Nach ein paar SMS wurde es immer besser mit uns und ich war richtig froh, ihn zu kennen. Bald darauf haben wir uns das erste Mal getroffen. er kam zu mir. Es war schon 21 oder 22 Uhr und wir liefen rum und redeten über Gott und die Welt. Es war richtig schön!! Einmal hat er mir seinen Arm um mich gelegt aber ich war so super schüchtern...
Aus dem einen Treffen wurden mehrere und irgendwann hatten wir ein echtes Date. Wir gingen ins Kino in 'Tripple X' und davor liefen wir wieder rum bis das Kino angefangen hatte. Ich verstand mich so super mit ihm und ich war einfach nur froh in diesem Moment bei ihm zu sein. Nach dem Kino wollte er mir zeigen, wo er wohnt. er nahm mich mit zu sich nachhause und dort schauten wir Fluch der Karibik an, sein Lieblingsfilm). Aus 23 Uhr wurde plötzlich ganz schnell 2 Uhr und ich musste schnell nach Hause aber zum Glück wohnte er nur ca. 15 Minuten Fußweg von mir entfernt. Er begleitete mich nach Hause und vor der Tür küssten wir uns zum aller ersten Mal. Ich weiß heute noch, wie es sich anfühlte, wie er schmeckte und wie glücklich ich war! Bald darauf kamen wir zusammen. Er kaufte uns Freundschaftsringe aus echtem Silber, die wir nie ablegten. Es war eine wunderschöne Zeit mit ihm und ich denke sehr gerne daran zurück. Kurz nachdem wir richtig zusammen gekommen sind musste er auch schon in die Ferien mit seiner Familie, er wollte nicht, aber man konnte es nicht mehr rückbuchen. Die zwei Wochen ohne ihn waren die Hölle für mich. Er rief jeden 2.ten tag an und irgendwann fing er an :''Ich Liebe Dich'' zu sagen. Zu dem Zeitpunkt konnte ich es noch nicht sagen, weil ich Angst hatte, das ich es nicht ernst meine. Aber an einem Abend sagte ich es auch und dann hat er mich voll süß angelächelt und gefragt: ''Echt?'' das war so goldig.

Doch bald kam eine schwere Zeit für uns, denn Marcel hat erfahren, dass er wieder in die 9te Klasse zurückmuss(es war Oktober 2005). Er meinte er wäre nicht gut für mich, weil ich schon einen Ausbildungsplatz hab und er noch die Schulbank drücken muss. Er meinte auch, dass ich mit ihm keine Zukunft hätte und ich mir besser einen anderen suchen sollte. Ich war davon gar nicht begeistert denn wir waren zu dem Zeitpunkt schon neun Monate zusammen und ich wollte wirklich keinen anderen haben außer ihn!! Hinzu kam, dass seine Eltern ihn auch wüst beschimpft haben und meinen Süßen das total mitgenommen hatte. Doch wir kamen aus dieser Zeit heraus und bald hatte ich Geburtstag und es wurde Weihnachten. Doch dann begann etwas schreckliches: ich hatte ihn sehr oft angezickt und er hatte Angst mich zu fragen, ob er mit Freunden weg kann. Kurz danach war ich so sauer, dass ich in meiner Wut Schluss machte. Das war vor 2 Wochen. Ich bereute es sofort, dass ich Schlussgemacht habe und sagte ihm das auch, aber er schaltete natürlich auf stur. Dann meinte er, er muss mal eine Pause machen und das für 2 Wochen. Doch schon am nächsten Tag kam er zu mir und meinte, dass er mit mir auf die Geburtstagsparty seiner Mutter will. Ich war so froh und natürlich sagte ich JA! Ich hab mich so auf den Samstag gefreut und endlich war er da. Doch er lief ganz anders ab, als ich es mir vorgestellt hatte: Er ignorierte mich total und flirtete lieber mit seiner Cousine als mich anzuschauen. Ich verkroch mich den ganzen Abend in der Küche und wusch das Geschirr ab. Doch dann kam die Cousine zu mir und meinte das ich nicht eifersüchtig sein bräuchte, sie wäre ja seine Cousine und so. Ich erzählte ihr die Geschichte und sie sagte mir, dass er zu ihr sagte, dass er nix von mir will. Ich war so sauer dass ich sagte: ''Ich kann nicht glauben, dass er das gesagt hat!'' Ich hab nicht gesehen, dass er hinter mir stand also meinte ich, 'Ich geh jetzt mal raus'. Dann saß ich am Tisch und sie setzten sich dazu. Ich hätte heulen anfangen können, sie saßen so eng zusammen ich dachte: ''Komm du blöde Tussi setz dich doch gleich auf seinen Schoß'' Ich konnte nimmer länger musste mit den Tränen kämpfen, ich sah vom Augenwinkel aus wie seine Cousine ihn anstupste um ihm zu zeigen, dass ich gleich anfange zu heulen. Er machte nur eine Bewegung, wie als wollte er sagen: ' Ist mir doch egal, wir sind nimmer zusammen und ich darf machen was ich will.'' Ich bin dann wieder in die, Gott sei dank, leere Küche gerannt hab mich auf einen Stuhl gehockt und angefangen zu heulen. Das war zu viel für mich!! Ich dachte er liebte mich, aber das stellte sich alles als falsch raus. Plötzlich tippte er auf meine Schulter und meinte: ''Vanny ich muss mit dir reden!'' Wir gingen ins Freie und dort sagte er mir dann, dass er es besser finden würde, wenn wir nimmer zusammenkommen, gerade weil es in den letzten Monaten so scheiße mit uns lief. Ich wollte wieder rein, denn mehr wollte und konnte ich nicht hören. Doch er hielt mich fest und meinte:' 'Jetzt bleib da'. Ich hab mich aus seinem Griff befreit und rannte weg. Ich kannte mich dort nicht aus, denn es war auch schon dunkel und nach ein paar Metern konnte ich nicht mehr, ich bin hingefallen, ich wollte nicht mehr laufen. Der Schmerz war zu viel für mich. Er rannte mir hinterher hielt mich fest und sagte:' Ich mag dich doch'. Das war natürlich ein weiterer Schlag für mich. Ich befreite mich wieder, lief weg und fiel wieder hin. Ich wollte nicht weglaufen alles was ich wollte war vergessen. Ich heulte laut und er half mir hoch und brachte mich dazu wieder mit in das Haus zu gehen. Dort meinte er dann das er wirklich nicht denkt, dass ich und er zusammenpassen und meinte wieder: Ich hab nix. Du hast eine Ausbildung - eine Zukunft und ich habe nix!!'' Ich sagte ihm dann wie schon so oft, dass es mir egal ist und dass ich nur eine Zukunft habe mit ihm an meiner Seite 8nd da meinte er dann, dass er aber eine Pause braucht. Für 2, 3 Wochen. Der Rest des Abends lief genauso beschissen ab, wie er angefangen hat. Ich war traurig und die ganze zeit am heulen, während er Spaß hatte und lachte wie ein Verrückter. Er scherte sich einen Dreck um mich. Als ich dann endlich nach Hause gegangen bin konnte ich die ganze Nacht nicht schlafen ich war nur noch am Heulen und mich plagten unendlich viele Fragen. Am Sonntagabend rief ich Marcel an und fragte ob wir, vor der Pause, ein letztes Mal reden könnten. Er meinte, dass ich Montagnachmittag zu ihm kommen soll. Ich war sehr erfreut (mal wieder) und wie immer war das vergessen, was am Samstag passierte. Am Montag schaute ich ihm beim Surfen im Internet zu und wir redeten nicht besonders viel. Doch dann gab er mir einen Kuss und meinte: 'Für die süßen Sachen, die Du mir immer sagst'. Dann, nach einer Zeit sagte er: 'Komm, gehen wir aufs Bett! Vielleicht können wir ja da reden.' Auf dem Bett redeten wir nicht sehr viel. Dann musste ich gehen. Ich war total nicht in der Lage mich zu freuen oder zu heulen. Na ja, am darauffolgenden Mittwoch rief er an und meinte, dass wir wieder zusammenkommen sollten und ich stimmte zu. Doch bereits Donnerstags in der Schule ignorierte er mich total und ich war total traurig. Deswegen konnte ich mein Referat nicht halten und bekam eine 6 dafür. Jetzt ist es Donnerstagnachmittag und er hat mich wieder so abstoßend behandelt und ich weiß nicht, was ich machen soll. Jetzt fange ich wieder an zu weinen, weil ich nicht weiß, was ich tun soll. Ich bin total froh, dass wir wieder zusammen sind, aber wieso behandelt er mich so fies?? Soll ich ihn für eine Zeit in Ruhe lassen?? Soll ich eine Pause verlangen?? Wieso merkt er nicht, dass ich ihn liebe?? Soll ich ihn genauso abstoßend behandeln, aber dass kann ich nicht. Was soll ich denn tun, damit er mich wenigstens wie seine Freundin behandelt, nicht wie jemand den er hasst?? Bitte helft mir, weil ich glaube dass ich mit ihm wieder richtig glücklich sein werde, denn er ist der Richtige, das spüre ich. Doch wenn er weiter so macht, dann weiß ich es nicht. Bitte, bitte helft mir, es ist mir sooooo wichtig!!!!

Eure Vanny





Kommentare

Lia

05.01.2011 11:16:44

Liebe, Vanny Ich finde was er macht ist echt gemein von ihm und dass sollte ein Freund wirklich NICHT machen. Wenn man einen Menschen wirklich liebt, dan ist echt wirklich schwer ihn zu vergessen. Ich kenne dieses Gefühl, aber ich habe es auch geschafft :) ich habe ihn los gelassen! Ich fühle mich jetzt auch besser und bin bereits in einer neuen Beziehung. Bei ihm bin ich mir jetzt auch zu 100% sicher, weil er liebt mich und dass lasst er mich auch spüren. Es ist einfach deine Enscheidung. Mein Rat ist: Hör auf dein Herz. Bei mir hat es auch nur so geklappt :) Deine Lia


Swen

11.10.2011 01:15:53

Hey! Ich spreche mal als Mann. Wenn du meine Freundinn wärst und ich dich wirklich lieben würde, hätte ich dich nie im leben so behandelt! Was er mit dir abgezogen hat war idiotisch. Wenn man sich liebt, dann ignoriert man sich nicht. Man steht zu einander. Es ist schwer loszulassen. Ich habe selber Probleme damit... Das einzige was hilft, ist mit ihm wirklich darüber zu reden. Und wenn er abschweift, musst du ihn wieder auf den teppich bringen. Und wenn er nicht reden will, oder ihr euch nicht klar werdet, was geschehen soll, dann lass dir Zeit. Bleibe auf Abstand für eine gewisse Zeit. Das selbe gilt, wenn er dich ignoriert... Das ist aber jetzt schon 3/4 jahre her. Hoffe dir geht es jetzt besser! Seit ihr wieder zusammen? PS: Dieser Tipp gilt allgemein, also nicht nur für ihn ;)




Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen: