Wie Homosexualität nicht entsteht

Neben den allgemeinen Vorurteilen über homosexuelle Menschen gibt es auch jene Vorurteile, wie die Homosexualität eigentlich entsteht.

Folgende Beispiele stehen dafür und sind natürlich nicht wahr:

* Man wird homosexuell, weil eine sehr tiefe Bindung zwischen Mutter und Sohn besteht und dadurch nur die Mutter als einzige Frau im Leben gilt.
* Man wird homosexuell, weil eine sehr tiefe Bindung zwischen Vater und Sohn besteht und man daher nach einem derartigen Partner sucht.
* Man wird homosexuell, weil sich die Eltern anstatt eines Jungen ein Mädchen gewünscht haben.
* Man wird homosexuell, weil man durch andere Homosexuelle dazu verführt wurde.
* Sexuelle Erfahrungen in der Jugend sind ausschlaggebend für die spätere sexuelle Orientierung.

Diese Thesen gehören natürlich in das Reich der Märchen und besitzen nicht einmal ein Körnchen Wahrheit.