Schwiegermutter

Für die Mutter ist es natürlich schwer von ihrem eigenen Kind loszulassen. Die Frau ihres Sohnes ist nicht gut genug für ihn, kann nichts und sowieso...! Der Ehemann der Tocher ist ein schlechter Umgang für sie, kann ruhig mehr im Haushalt helfen und warum ist er noch nicht leitender Angestellter!? Solche Schwiegermütter haben bestimmt bald einen "speziellen" Platz im Herzen ihrer Schwiegertochter / ihres Schwiegersohns. Das weitere Zusammenleben dürfte darunter leiden und damit auch das Verhältniss zum eigenen Kind.

* Sei immer da, wenn man um deine Hilfe bittet.
* Sei nie da, wenn man nicht um deine Hilfe bittet.
* Ratschläge sind gut, aber im seltensten Fall angebracht.
* Lass die beiden ihr Leben leben und nicht deins!
* Lege dir eine Schutzschicht zu und sei nicht gleich eingeschnappt oder gekränkt.
* Denke an deiner ersten Ehejahre!
* Schenke ihnen viel, aber keinen SchnickSchnack.
* Hilf auch mal in Notfällen aus!
* Denke daran, dass eventuelle Enkel nicht deine Kinder sind, sondern nach ihren Regeln erzogen werden.
* Lass deine schlechte Laune nie an Ihnen aus.
* Tröste sie wenn sie Zuspruch brauchen und sie werden es dir immer danken.
* Vergiss nie das euer Kind seinen Partner liebt und Kränkungen in der Richtung nicht akzeptieren wird.
* Werde nie zu aufdringlich!
* Mäkelt nie an der Lebeweise der beiden herum.
* Geh, wenn die beiden alleine sein wollen.
* Reise Ihnen niemals in den Urlaub hinterher.